Checkout-Zone

Wegen Corona: Aldi plant große Neuerung - wohl Umstellung für alle Kunden

Das Logo einer Aldi Süd Filiale.
+
Kunden können sich bei Aldi Süd auf eine Veränderung einstellen (Symbolbild).

Kunden des Discounters erwartet in den Filialen von Aldi Süd offenbar bald eine Veränderung. Diese hängt unter anderem mit der Corona-Krise zusammen.

  • Aldi Süd plant in den Filialen eine Neuerung für Kunden.
  • Es geht dabei um eine neue Aufteilung und Sortierung vor der Kassenzone.
  • Unter anderem sollen dort vermehrt Desinfektionsmittel und Hygieneprodukte zu finden sein.

München - Am Kassenbereich warten auf Kunden im Supermarkt so einige Versuchungen. Die Einkaufsliste ist eigentlich schon abgehakt und der Einkaufswagen gut gefüllt - doch plötzlich wirken der Schokoriegel oder die Bonbon-Packung doch sehr verlockend. Auch Kaugummis, Batterien oder andere Kleinigkeiten wandert von dort noch schnell aufs Förderband.

Zufällig platziert sind die Produkte kurz vor der Kassenzone natürlich nicht - sie werden „Impulsartikel“ genannt und von Supermärkten und Discountern bereits seit vielen Jahren dort platziert. Genau in diesem Bereich plant Aldi Süd* nun allerdings eine Veränderung.

Große Veränderung in Aldi Süd-Filialen geplant - Corona-Krise ausschlaggebend für Neuerung

Wie der Discounter gegenüber der Lebensmittel Zeitung erklärte, gehört dazu unter anderem, dass die sogenannte Checkout-Zone vor den Kassen künftig deutlich erweitert werden. Zwar sollen gerade auch Herstellermarken und Süßwaren aus dem Eigenmarkensortiment von Aldi* auf diese Weise mehr Platz erhalten. Doch auch die Corona-Krise ist ausschlaggebend für den Ausbau der Zone: Desinfektionsmittel und Hygieneartikel wie Masken und Griffschutz für den Einkaufswagen sollen sollen dort ebenfalls ihren Platz finden.

Laut Aldi* soll so vermieden werden, dass Kunden in Zeiten von Corona* auf kleinen Flächen vor den Kassen nach Artikeln suchen müssen. Durch die Neuerung sollen dann Abstandsregeln besser eingehalten werden können. „Durch die volumen- und nachfragegerechte Platzierung der Artikel in unterschiedlichen Kartongrößen können wir generell Platz für weitere Artikel schaffen“, so die Erklärung des Discounters.

Video: Die größte „Aldi Süd“-Filiale der Welt ist im Ruhrgebiet eröffnet worden

Neuerung bei Aldi Süd: Kaufverhalten während der Corona-Krise hat sich verändert

Getroffen wurde jene Entscheidung wohl auch durch die Beobachtung des Kaufverhaltens der Kunden während der Corona-Krise*. Laut der Lebensmittel Zeitung sei die Nachfrage an Hygiene- und Desinfektionsprodukten deutlich angestiegen. Impulsprodukte wie Süßwaren waren dagegen immer weniger gefragt.

In einer neu eröffneten Aldi-Filiale im Rhein-Main-Gebiet ist das neue Konzept bereits umgesetzt worden. Die Veränderungen seien laut Aldi aber in allen Filialen anwendbar. (nema) (*Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Aldi: Weitere Nachrichten rund um den Discounter

Den Discounter Aldi kennen wohl alle Bürger - doch wer baute das Unternehmen eigentlich auf? Die Aldi-Brüder Karl und Theo Albrecht* - zwei milliardenschwere Phantome.

Kürzlich warnte Aldi seine Kunden außerdem vor einer fiesen Betrugsmasche* - die Konzernmarke wurde von Gaunern missbraucht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona-Regeln im Supermarkt: Das ändert sich bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe im Dezember

Corona-Regeln im Supermarkt: Das ändert sich bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe im Dezember

Corona-Regeln im Supermarkt: Das ändert sich bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe im Dezember
Dezember-Änderungen: Kinder-Impfungen, Bahnpreise, Medikamente und Handy

Dezember-Änderungen: Kinder-Impfungen, Bahnpreise, Medikamente und Handy

Dezember-Änderungen: Kinder-Impfungen, Bahnpreise, Medikamente und Handy

Kommentare