Impressum

Online-Impressum von kreiszeitung.motoso.de

Das Angebot unter www.kreiszeitung.autoanzeigen.de wird von der motoso.de GmbH & Co. KG im Auftrag der Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG betreiben.

Hierfür gelten folgende Impressumsangaben:

Verlag:
Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Am Ristedter Weg 17
28857 Syke

Ansprechpartner im Verlag:
Hendrik Voß
hendrik.voss@kreiszeitung.de
Tel.: +49 (0)4242 58227
Fax: +49 (0)4242 58238
 
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE116628910 Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG. Amtsgericht Syke HRA 1131 PHG Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH Amtsgericht Diepholz HRB 2175 Geschäftsführer: Dr. D. Ippen, Daniel Schöningh, L. Krieghoff, W. Schröder, Hans Sahl
Verlagsleitung: Daniel Schöningh, Hans Sahl 


Betreiber der Website www.autoanzeigen.de ist die
motoso.de GmbH & Co. KG
Lokstedter Weg 50
20251 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 2533656
Fax: +49 (0)40 25336588
E-Mail: info@motoso.de
URL: www.motoso.de

Beachten Sie bitte, dass wir zu den angebotenen Artikeln keine Auskünfte geben können. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an den beim Artikel angeführten Anbieter.

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Kai Bösel
Felix Jung

Verantwortlich für den Inhalt i.S.d. § 55 Abs. 2 RStV: Kai Bösel

Registergericht: Amtsgericht Hamburg
Registernummer: HRA 109079
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 814106153

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Prüfung und Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich!

William und Kate beginnen Pakistanreise

William und Kate beginnen Pakistanreise

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Welthunger-Index 2019: Klimawandel verschärft den Hunger

Welthunger-Index 2019: Klimawandel verschärft den Hunger

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Kommentare