„The Voice Kids“ entwickelt sich enttäuschend

+
Lena Meyer-Landrut, Coach von "The Voice Kids".

Berlin - Die zweite Staffel der Musikshow „The Voice Kids“ entwickelt sich für den Privatsender Sat.1 enttäuschend. Der Marktanteil sank am Freitagabend erneut.

Der Marktanteil am Freitagabend lag mit insgesamt 2,74 Millionen Zuschauern bei 9,2 Prozent - zum Beginn der Staffel am 21. März waren es 11 Prozent. Unter den 14- bis 49-jährigen schalteten 14,2 Prozent der Fernsehzuschauer die Show mit Lena Meyer-Landrut, Henning Wehland und Johannes Strate ein, wie Sat.1 am Samstag mitteilte. Die erste Staffel war nach Sender-Angaben in der Zielgruppe auf durchschnittlich 19,8 Prozent gekommen.

Wie schon vor einer Woche lieferten sich RTL und das ZDF wieder ein Rennen um den Sieg am Freitagabend. Bei 4,64 Millionen Zuschauern setzte sich die fast dreistündige RTL-Tanzshow „Let's Dance“ mit einem Marktanteil von 16,1 Prozent knapp gegen den ZDF-Krimi „Der Alte“ durch (16,0 Prozent). Die ARD erreichte um 20.15 Uhr mit dem Utta-Danella-Spielfilm „Von Kerlen und Kühen“ 4,15 Millionen Zuschauer, das waren 13,5 Prozent.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Treffen der Spielmannszüge in Klein Lessen 

Treffen der Spielmannszüge in Klein Lessen 

WXW-Tour macht Halt in Dreye

WXW-Tour macht Halt in Dreye

Theater der Feuerwehr in Nordkampen

Theater der Feuerwehr in Nordkampen

Einschulmesse in Scheeßel 

Einschulmesse in Scheeßel 

Meistgelesene Artikel

„Das passiert mir nicht oft“: ESC-Sieger Michael Schulte sorgt auch für überraschte Reaktionen

„Das passiert mir nicht oft“: ESC-Sieger Michael Schulte sorgt auch für überraschte Reaktionen

#MeToo + #NotHeidisGirl: Kritik an GNTM erreicht neue Stufe – ProSieben reagiert

#MeToo + #NotHeidisGirl: Kritik an GNTM erreicht neue Stufe – ProSieben reagiert

Zur Goldenen Kamera 2018 kam hoher Besuch aus Hollywood

Zur Goldenen Kamera 2018 kam hoher Besuch aus Hollywood

So viel Gage erhalten die Bachelor-Kandidatinnen wirklich

So viel Gage erhalten die Bachelor-Kandidatinnen wirklich

Kommentare