Body Shaming

Sturm der Liebe (ARD): Serien-Liebling packt über Druck am Set aus - „du bist fett...“

Christin Balogh spielte sich als Chefköchin Tina Kessler in die Herzen der „Sturm der Liebe“-Fans. Doch der ARD-Liebling litt lange unter Body Shaming.

Christin Balogh spielte sich als Tina Kessler ins Herz der „Sturm der Liebe“-Zuschauer. Der ARD-Star litt unter krassem Body Shaming (Montage).

Sechs jahrelang spielte Christin Balogh die Fürstenhof-Chefköchin Tina Kessler in „Sturm der Liebe“ und erwärmte die Herzen der ARD-Zuschauer. 2019 war dann Schluss mit lustig - die kesse Schauspielerin verließ die Telenovela. Dank Corona-Krise flimmert das Gesicht von Tina Kessler erneut über die heimischen Bildschirme, denn das Erste zeigt Wiederholungen der neunten „Sturm der Liebe"-Staafel.

Doch am Set herrscht nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen. Christin Balogh litt lange unter Body Shaming. Wie sie in einem Interview verriet, musste sich der „Sturm der Liebe"-Star fiesen Anfeindungen stellen.

Quelle: nordbuzz.de

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene/picture alliance/dpa / Ann Paul/ARD

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Nach Tod von Mirco Nontschew: Offiziell – Amazon äußert sich zu neuer „LOL“-Staffel

Nach Tod von Mirco Nontschew: Offiziell – Amazon äußert sich zu neuer „LOL“-Staffel

Nach Tod von Mirco Nontschew: Offiziell – Amazon äußert sich zu neuer „LOL“-Staffel

Kommentare