„Markus Lanz“, ZDF

Markus Lanz im ZDF: Ist Jens Spahn „jung und sexy“?

markus-lanz-zdf-hamburg-fernsehgerät-talkshow-jens-spahn-cdu
+
Markus Lanz spricht im ZDF mit Marcel Reif. Themen waren auch die CDU mit Vorstands-Kandidaten Norbert Röttgen, Armin Laschet und Jens Spahn.

Markus Lanz konnte im ZDF seine Stärke ausspielen: Die Tagesmeldungen mit Journalisten rekapitulieren, die sich besser auskennen als er selbst.

  • Die Gäste in der Talkshow von Markus Lanz waren ein Glücksgriff
  • Journalisten diskutieren aktuelle politische Ereignisse
  • Der CDU-Vorsitz war ein Thema im ZDF, Jens Spahn und Marcel Reif waren zu Gast

Das sind die angenehmsten Lanz-Sendungen: Keine kontroversen Politgäste, deren Argumentation Markus  Lanz nicht gewachsen ist; keine komplexen moralischen Themen, bei denen er sich selbst zu halbgaren Meinungen hinreißen lässt: und keine Boulevard-Gäste, die alle politischen Gehversuche in der zweiten Sendungshälfte wieder wegschwemmen mit dramatischen Familienschicksalsgeschichten und religiösen Anekdoten. Nur eine Expertenrunde aus Fach-Journalisten, die klug die Hintergründe der aktuellen Themen ausbreiten und denen er durchaus kompetent als Stichwortgeber dient. Vielleicht sollte Markus Lanz einfach den „Presseclub“ moderieren...?

Markus Lanz (ZDF) diskutiert CDU-Vorstand - Norbert Röttgen und Armin Laschet sind Kandidaten

Aber im Ernst: Eva Quadbeck, die mit ihren Kollegen von der Rheinischen Post die Überraschungs-Kandidatur von Norbert Röttgen für den CDU-Parteivorsitz als erstes berichtete, gibt einen ausgezeichneten Blick hinter die Kulissen des Kandidaten-Karussells der CDU. Ihr Portrait von Röttgen als klugem Sachpolitiker und smartem Analysten, dem aber vielleicht die Stammtisch-Wahlstrategie fehlt, klingt ebenso fachkundig wie fair. 

Röttgen war ehemals „Muttis Klügster“, bevor er Angela  Merkel für seine NRW-Wahlniederlage mitverantwortlich machte und aus der Gunst der Kanzlerin flog. Quadbeck macht noch die kluge Beobachtung, dass sich mit ihm gleich noch ein weiterer katholischer Mann aus NRW dranmachen will, die Protestantin aus dem Osten zu beerben. Die Schwämme dieses Kandidaten-Typus bezeugt ihrer Meinung nach eine „Sehnsucht nach der alten West-CDU, die sich wieder Bahn bricht“. 

Markus Lanz (ZDF) und der Thüringer Regierungs-Patt

Zudem kann sich Quadbeck in der Talkshow von Markus Lanz im ZDF ausgezeichnet mit Elmar Theveßen und Olaf Sundermeyer über die gerade zu Ende gegangene Münchner Sicherheitskonferenz austauschen, wo Macron den europäischen Handschuh auswarf und einen deutschen Mitstreiter suchte. Neben dem international durchaus respektierten Röttgen fielen dabei auch Armin Laschet und die Grünen-Chefin Annalena Baerbock positiv auf. Und über die neuesten Schachzüge der Parteien im Thüringer Regierungs-Patt hatten sie alle auch wirklich erhellende Analysen parat.

Aber eigentlich ist Sundermeyer da, um als Experte für Rechtsextremismus die jüngste Razzia gegen einen potentiellen Neonazi-Terror-Ring einzuordnen. Auch hier lernt man als Zuschauer endlich mal wieder Hintergründe und Details, ohne dass die Fakten gleich ideologisch aufbereitet oder vereinfacht sind. Tatsächlich entsteht durch Sundermeyers Beschreibung einer lose verknüpften Attentäter-Szene aus radikalisierten Familienvätern und Bürgerwehren ein komplexeres Bild, als das manchen vielleicht lieb ist.

Elmar Theveßen bei Markus Lanz im ZDF

Die Verbindungen, die er von den Menschenjagden in Chemnitz zu dem Moschee-Anschlag in Halle und der Ermordung von Walter Lübcke zieht, sind überzeugend. Ebenso seine Analyse der Bürgerkriegs-Romantik und Islam-Feindlichkeit, die AfD, Pegida, rechte Schläger und Moschee-Attentäter zusammenschweißt. Seine Warnung vor der Erodierung der Lokalpolitik, aber auch vor der Presse-Verachtung, wie sie sich in einem kürzlichen Zitat von Friedrich Merz wiederfindet, ist eine aufrüttelnde Erinnerung an alle, die die derzeitigen Zustände am rechten bürgerlichen Rand noch nicht ernst genug nehmen.

Der dritte Journalist im Bunde bei Markus Lanz im ZDF ist Elmar Theveßen, der seine lange Recherche über „die größte Spionage-Aktion der Geschichte“ ausbreitet – eine ebenso unterhaltsame wie schockierende Räuberpistole um den BND, die CIA, ein Schweizer Datenverschlüsselungs-Unternehmen, schwarze Konten und die jahrzehntelange Überwachung von befreundeten wie feindlichen Regierungen. War da nicht neulich etwas, dass die Republik sich anhand von Merkels gehacktem Handy solche Abhörversuche strengstens verbeten hatte? Ups.

Fußballmoderator Marcel Reif promotet seine Autobiographie bei Markus Lanz (ZDF)

Üblicherweise sitzt bei Markus Lanz während all dieser Segmente ein Schlagersänger, Schauspieler oder Halb-Adliger mit dabei und darf sein bestenfalls gefährliches Halbwissen und schlimmstenfalls katastrophales Unwissen mit hineinplappern. Aber selbst in dieser Abteilung war die heutige Sendung im ZDF ein Glücksgriff: Man hätte es dem Fußballmoderator Marcel Reif, der hier seine neue Autobiographie promotet, nicht unbedingt zugetraut, aber dank seiner ausführlichen Erfahrung als Polit-Journalist und vor allem seinem gesunden Menschenverstand fasst ausgerechnet er einige der komplexen Verhältnisse am klarsten zusammen und bezieht am mutigsten Stellung. (Auch wenn seine Vorliebe für Jens Spahn, weil der „jung und sexy“ ist, ein wenig... eigenwillig klingt.)

Anhand seiner familiären Holocaust-Geschichte kann Reif zudem durchaus glaubwürdig und historisch klug über Rechtsextremismus sprechen. An einem Abend voller Experteninformation, faszinierender Hintergründe und einem tatsächlich erfüllten Bildungsauftrag bekam Reif dafür den meisten Applaus, aber diesmal hätten ihn alle Beteiligten verdient – und zur Abwechslung sogar der Moderator.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Donald Trump fordert Gouverneure zum Durchgreifen auf

Donald Trump fordert Gouverneure zum Durchgreifen auf

Meistgelesene Artikel

„The Masked Singer“: Anblick eines Promis schockt TV-Zuschauer - auch Moderator stichelt

„The Masked Singer“: Anblick eines Promis schockt TV-Zuschauer - auch Moderator stichelt

„Hart aber fair“ zu Schule in der Corona-Krise: Frank Plasberg gießt unnötig Öl ins Feuer 

„Hart aber fair“ zu Schule in der Corona-Krise: Frank Plasberg gießt unnötig Öl ins Feuer 

Big Brother 2020: Rebecca will jetzt in diese RTL-Show

Big Brother 2020: Rebecca will jetzt in diese RTL-Show

Große Trauer um Morgenmagazin-Legende - „Früher Tod stimmt uns sehr traurig“

Große Trauer um Morgenmagazin-Legende - „Früher Tod stimmt uns sehr traurig“

Kommentare