"Seid nicht traurig, liebe Fans"

"GZSZ"-Star Jascha Rust hört Ende 2014 auf

+
Jascha Rust mit seiner Freundin Helene vor dem GZSZ-Studio in Potsdam-Babelsberg (Archivbild vom 13.11.2012).

Berlin - Die weiblichen Fans von "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" müssen jetzt ganz stark sein: Teenie-Schwarm Jascha Rust (23) steigt bei der RTL-Serie aus.

Das Engagement des Schauspielers, der in der Soap die Rolle von Zacharias "Zac" Klingenthal spielt, höre Ende dieses Jahres auf, wie RTL am Mittwochabend mitteilte. "Ich hatte am Set in Babelsberg immer sehr viel Spaß mit meinen Kollegen und durfte gute Erfahrungen sammeln. Bei GZSZ habe ich viele Freunde und meine Freundin gefunden. Ich danke dem ganzen Team für die schöne und sehr lehrreiche Zeit. Seid nicht traurig, liebe Fans", sagte Rust der Mitteilung zufolge.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane-Festival - der Freitag auf den Bühnen

Hurricane-Festival - der Freitag auf den Bühnen

Abschlussfeier Schule am Lindhoop

Abschlussfeier Schule am Lindhoop

Meistgelesene Artikel

Nach TV-Beitrag wird falscher Verdächtiger fast totgeschlagen - jetzt laufen Ermittlungen gegen RTL

Nach TV-Beitrag wird falscher Verdächtiger fast totgeschlagen - jetzt laufen Ermittlungen gegen RTL

Nach Thomas Hayos GNTM-Aus: Jetzt schockt Heidi Klum mit Aussage über Zukunft der Show

Nach Thomas Hayos GNTM-Aus: Jetzt schockt Heidi Klum mit Aussage über Zukunft der Show

"Bachelor in Paradise"-Hammer! Diese Kandidaten könnten bei der zweiten Staffel dabei sein

"Bachelor in Paradise"-Hammer! Diese Kandidaten könnten bei der zweiten Staffel dabei sein

Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit

Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.