Fernsehpreis: RTL zensiert Oliver Pocher

Oliver Pocher beim deutschen Fernsehpreis
+
Oliver Pocher beim deutschen Fernsehpreis

Köln - RTL hat Oliver Pochers Auftritt beim deutschen Fernsehpreis zensiert. Seine Scherze waren für den Privatsender nicht würdevoll genug. Witze über Kollegen schnitt RTL einfach raus.

Lesen Sie dazu auch:

Fernsehpreis: Engelke zerdeppert Trophäe

Der Privatsender RTL hat am Montag bei der TV-Ausstrahlung des Deutschen Fernsehpreises Teile von Oliver Pochers Auftritt herausgeschnitten. “Wir hatten uns an diesem Abend auf die Fahnen geschrieben, würdevoll und positiv mit Nominierten, Preisträgern und Mit-Stiftern umzugehen“, sagte eine Sprecherin des Kölner Senders am Dienstag und bestätigte damit einen Bericht von “Stern.de“. “Dies wurde an dieser Stelle der Verleihung nicht erfüllt.“

Komiker Pocher (33) hatte bei der Gala vor 1200 Gästen im Kölner Coloneum einige Scherze über die ARD gemacht. “Viel Spaß das eine Jahr mit Gottschalk“, rief er der im Publikum sitzenden ARD-Vorsitzenden Monika Piel zu. Pocher selbst war etwa anderthalb Jahre für die ARD tätig. Pocher sagte während der Gala auch, dass “Bernd das Brot der einzige beim MDR ohne Vorstrafen“ sei.

Fernsehpreis: Diese Stars und Sternchen waren dabei

Fernsehpreis: Diese Stars und Sternchen waren dabei

Am Sonntag wurde in Köln der Deutsche Fernsehpreis verliehen. Alles was im TV Rang und Namen hat, zeigte sich bei der Gala von seiner besten Seite. Sehen Sie hier die schönsten Bilder der Preisträger und vom roten Teppich. © dpa
Der Schauspieler und Entertainer Joachim Fuchsberger bedankt sich für den Fernsehpreis, den er für sein Lebenswerk erhalten hat. © dpa
Der Schauspieler Jörg Hartmann freut sich über die Auszeichnung als bester Schauspieler. © dpa
Die Komikerin Anke Engelke (l) nimmt den Fernsehpreis für die beste Comedy von Johannes B. Kerner entgegen. © dpa
Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar erhält die Auszeichnung in der Kategorie "Beste Information" für seine Berichterstattung als Experte im Rahmen der Fukushima-Katastrophe. © dpa
Der Journalist und Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert wird in der Kategorie "Besondere Leistung" für seine Berichterstattung über die Hochzeit des britischen Prinzen William ausgezeichnet. © dpa
Stefan Raab nimmt den Publikumspreis als bester Entertainer entgegen. © dpa
Der Schauspieler Jonas Nay (M) © dpa
Jonas May erhielt die Auzeichnung in der Kategorie "Förderpreis" für seinen Auftritt in «Homevideo». © dpa
Der Schauspieler Maximilian Simonischek freut sich über die Auszeichnung in der Kategorie "Bester Mehrteiler" für den Film «Hindenburg». © dpa
Comedian Oliver Pocher auf der Bühne © dpa
Der Sänger Unheilig tritt auf, während auf einer Videoleinwand ein Bild des verstorbenen Schauspielers Vicco von Bülow zu sehen ist. © dpa
Moderator und Comedian Oliver Pocher © dpa
Die schwedische Tänzerin Isabel Edvardsson und der Modedesigner Harald Glööckler © dpa
Die niederländische Moderatorin Sylvie van der Vaart © dpa
Moderatorin Tine Wittler © dpa
Schauspielerin Jeanette Biedermann © dpa
Boxer Wladimir Klitschko © dpa
Sängerin Maite Kelly © dpa
Schauspieler Dominic Raacke (r) und seine Freundin Janine Barth © dpa
Schauspielerin Hannah Herzsprung © dpa
Schauspielerin Eva Habermann und die Sängerin Maite Kelly © dpa
Das Moderatoren-Duo Dirk Bach und Sonja Zietlow © dpa
Moderatorin Sonya Kraus © dpa
Schauspielerin Wolke Hegenbarth © dpa
Schauspielerin Janine Kunze © dpa
Schauspielerin Christine Neubauer und Filmproduzent Nico Hofmann © dpa
Model Sarah Knappik © dpa
Schauspielerin Nina Kunzendorf posiert mit ihrer Trophäe, die sie in der Kategorie "Beste Schauspielerin" gewonnen hat. © dpa
Der Schauspieler und Entertainer Joachim Fuchsberger und seine Frau Gundula © dpa
Moderator Kai Ebel mit seiner Trophäe, die er in der Kategorie "Beste Sportsendung" gewonnen hat. © dpa
Schauspielerin Nina Kunzendorf hüpft mit ihrer Trophäe, die sie in der Kategorie "Beste Schauspielerin" gewonnen hat, in die Luft. © dpa

Der Produzent der von RTL übertragenen Fernsehpreis-Gala ist Werner Kimmig, der auch mit dem inzwischen wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten entlassenen MDR-Unterhaltungschef Udo Foht in geschäftlicher Verbindung stand. Kimmig produziert unter anderem auch die vom MDR verantwortete Bambi-Verleihung für die ARD.

Pocher ist nach seinen Engagements bei ARD und Sat.1 (dort moderierte er einen Late-Night-Talk mit unterdurchschnittlichen Quoten) inzwischen bei RTL gelandet. Dort ist mit ihm eine Showreihe mit dem Titel “Alle auf den Kleinen“ geplant. Mehrere Kandidaten sollen Pocher in verschiedenen Spielen schlagen. Wann die Show ihre Premiere hat, ist noch offen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Null Diskussion“: Fans entsetzt, weil „Bauer sucht Frau“- Star Uwe Abel seiner Iris diesen Wunsch abschlägt

„Null Diskussion“: Fans entsetzt, weil „Bauer sucht Frau“- Star Uwe Abel seiner Iris diesen Wunsch abschlägt

„Null Diskussion“: Fans entsetzt, weil „Bauer sucht Frau“- Star Uwe Abel seiner Iris diesen Wunsch abschlägt
Niemand wusste, warum! Jetzt ist klar, warum Lucki „Bares für Rares“ verlassen hat

Niemand wusste, warum! Jetzt ist klar, warum Lucki „Bares für Rares“ verlassen hat

Niemand wusste, warum! Jetzt ist klar, warum Lucki „Bares für Rares“ verlassen hat
Dschungelcamp 2022: Deshalb hat Tina Ruland oft Prüfungsverbot

Dschungelcamp 2022: Deshalb hat Tina Ruland oft Prüfungsverbot

Dschungelcamp 2022: Deshalb hat Tina Ruland oft Prüfungsverbot
Bei Schimpftirade von Dschungelcamperin Anouschka Renzi: RTL zieht Konsequenzen

Bei Schimpftirade von Dschungelcamperin Anouschka Renzi: RTL zieht Konsequenzen

Bei Schimpftirade von Dschungelcamperin Anouschka Renzi: RTL zieht Konsequenzen

Kommentare