Kandidatin bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“

Gina-Lisa Lohfink: „Zack die Bohne“ ins Dschungelcamp 2017

+
Ob Beten dabei hilft, Dschungelkönig zu werden?

München - Gina-Lisa Lohfink zieht 2017 ins Dschungelcamp ein. „Wie jetzt“, werden Sie sich fragen, „sie war noch gar nie dabei?“ Nein, tatsächlich nicht. Auch wenn man das gegenteilige Gefühl hat. 

Gina-Lisa Lohfink war wirklich noch nie im Dschungelcamp. Deswegen ist es an der Zeit, dass das Model nun eine Pritsche im kameraüberwachten Regenwald bezieht. Dann kann sie endlich zeigen, wer sie wirklich ist. „Die Menschen sehen immer nur Brüste und gemachte Nägel, lange Haare und Schminke“, sagte sie kürzlich in einer Talkshow. „Viele denken, ich mache jeden Tag Party.“ Doch eigentlich sei alles ganz anders, sie sei ein richtiger Familienmensch, wie Gina-Lisa Lohfink klar stellte: „Ich habe ein großes Herz und will für jeden das Gute."

Na darauf sind wir schon mal gespannt, wenn die 30-Jährige im Januar ins Dschungelcamp 2017 geht. Wenn sie ein so großes Herz hat, opfert sie sich vielleicht freiwillig für jede Dschungelprüfung und verspeist Wildschweinhoden, damit ihre Camp-Mitbewohner abends auch was Ordentliches zu essen bekommen? Wir ordnen Lohfink mal in die Kategorie M-Promi ein, irgendwo im prominenten Mittelfeld: Irgendwie bekannt ist sie ja schon. Die etwas älteren Fernsehzuschauerinnen kennen sie noch von „Germany‘s Next Topmodel“, wo sie den Catwalk 2008 vor allem durch ihren „Zack die Bohne“-Spruch und ihre ausschweifende Freundschaft zu Sarah Knappik aufmischte. Die jüngeren Boulevard-Freunde haben wahrscheinlich ihren Gerichtsprozess vom Sommer 2016 im Kopf: Sie bezichtigte zwei Männer der Vergewaltigung. Am Ende jedoch entschied das Gericht, dass das zu Unrecht passiert war. Lohfink muss eine Geldstrafe von insgesamt 20.000 Euro zahlen - wegen falscher Verdächtigung.

Offenbar droht deswegen im Dschungelcamp 2017 auch rechtlicher Ärger. Frühere Sexpartner von Gina-Lisa Lohfink fordern wohl eine Schweigepflicht in der RTL-Show. Allerdings hat der Kölner Privatsender eine weitreichende Kontrolle über alle Äußerungen, die im TV zu sehen sind.

Dschungelcamp 2017: Gina-Lisa gründete Modelabel und wollte sich adoptieren lassen

Wie passend, dass nach dem Prozess nahezu sofort die Zusage für das Dschungelcamp 2017 kam. Denn für den Auftritt im Regenwald soll sie 150.000 Euro erhalten - und einen Teil der Gage hat sie angeblich auch schon bekommen, damit sie die Gerichtskosten begleichen konnte. Immer wieder schön, wenn „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ so genannte Promis vor der Bedeutungslosigkeit bewahrt.

Vorname: Gina-Lisa

Nachname: Lohfink

Geburtsdatum: 23. September 1986

Geburtsort: Seligenstadt, Hessen

Bekannt aus: Germany‘s Next Topmodel

Beruf: Model, Moderatorin, Schauspielerin, Sängerin

Aber wer ist Gina-Lisa Lohfink überhaupt? Sie wurde in Hessen geboren und Wikipedia schreibt über sie: „Gelegentlich tritt Lohfink auch als Moderatorin, Schauspielerin und Sängerin in Erscheinung.“ Gemacht hat die Erscheinung Lohfink tatsächlich schon eine ganze Menge: ein Modelabel gegründet, in einem Musikvideo mitgespielt, in einem Musical aufgetreten. Irgendwann wollte sie auch mal Schauspielerin in Hollywood werden (wer will das nicht?) und hatte deswegen die Idee, sich von Frédéric von Anhalt adoptieren zu lassen um so einen Adelstitel zu bekommen. Das sollte die Sache mit der Schauspielerei vereinfachen. Muss man erstmal drauf kommen.

Geklappt hat das dann letztendlich aber doch nicht, der Adelstitel blieb aus und somit auch die Karriere in Hollywood. Dafür hatte sie eine sechs Monate dauernde Beziehung mit Marc Terenzi, der - aufgepasst! - 2017 ebenfalls ins Dschungelcamp einzieht. Was für ein Zufall aber auch! Vielleicht ist damit ein bisschen Dschungelsex schon vorprogrammiert. Mit Freizügigkeit dürfte die 30-Jährige ja auch kein Problem haben, denn sie eröffnete bereits die Erotik-Messe „Venus“.

Dass sie nicht weiß, wie man sich vermarktet, kann man Gina-Lisa auch nicht vorwerfen. Wenn man ihren Namen bei Google eintippt, schlägt einem die Suchmaschine „Gina-Lisa Lohfink Beerdigung“ vor. Nanu, was ist da denn los? Lebt die 30-Jährige eigentlich schon gar nicht mehr und geht als Walking Dead ins Dschungelcamp? Mitnichten. In einer Kunst-Performance beerdigte Lohfink im August 2016 ihre Privatssphäre, inklusive schwarzem Kleid, schwarzer Sonnenbrille und Loch in der Erde. Auch über 100 Trauergäste waren dabei, unter anderem ihr Freund Florian Wess, der übrigens auch ins Dschungelcamp einziehen soll. 

Dschungelcamp 2017: Lohfink mit der Dschungelkrone?

Vielleicht tritt Lohfink aber auch in die Dschungelcamp-Plastik-Latschen ihrer ehemaligen BFF (Best Friends Forever) Sarah Knappik - als Topmodel-Kandidatin war die natürlich auch schon beim Dschungelcamp dabei. Ihren eigenen Aufenthalt in Down Under verdarb sie sich aber damals dadurch, dass sie ihre Mit-Camper so sehr nervte, dass die sie irgendwann inbrünstig baten, das Dschungelcamp zu verlassen. Knappik bekam von den Moderatoren Sonja Zietlow und damals noch Dirk Bach sogar einen Spitznamen: „Sarah Dingens“ heißt sie bis heute. Wir sind guten Mutes, dass Gina-Lisa Lohfink es zu ähnlich großer Bekanntheit im Dschungelcamp bringen könnte. Die Freundschaft zu „Sarah Dingens“ ist übrigens schon lange vorbei, die beiden mochten sich irgendwann nicht mehr. Wie das eben so ist bei Best Friends Forever.

Im Dschungelcamp 2017 erwarten wir uns auf jeden Fall eine ganze Menge von Gina-Lisa Lohfink. Vielleicht sogar die Dschungelkrone? Könnte drin sein. Immerhin hat es Sophia Wollersheim auch bis auf den zweiten Platz geschafft - und über diese Blondine kursierten im Vorfeld auch allerhand Vorurteile: blond, falsche Brüste, lange Fingernägel. Am Ende aber war sie ganz anders, ja sogar richtig witzig und unterhaltsam. Es besteht also Hoffnung, dass bei Gina-Lisa Lohfink Ähnliches passiert.

Dschungelcamp 2017: Alle Informationen zu Kandidaten und Sendezeiten

Sie wollen stets über das Dschungelcamp 2017 informiert sein? Klar, kein Problem: Hier lesen Sie alles über die Kandidaten von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ sowie über die Sendezeiten der Dschungelshow

pak/snacktv

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Meistgelesene Artikel

Wettquoten für ESC 2017: Schock für Deutschland - und ein klarer Favorit

Wettquoten für ESC 2017: Schock für Deutschland - und ein klarer Favorit

Eurovision Song Contest 2017: Alle Länder, alle Teilnehmer in Kiew

Eurovision Song Contest 2017: Alle Länder, alle Teilnehmer in Kiew

Wer ist schon raus bei Germany‘s Next Topmodel 2017?

Wer ist schon raus bei Germany‘s Next Topmodel 2017?

Attest erschlichen? Mutter von Dschungelcamp-Teilnehmerin vor Gericht

Attest erschlichen? Mutter von Dschungelcamp-Teilnehmerin vor Gericht

Kommentare