Drei Topverdiener

Bachelor in Paradise 2018: Die geheimen Gagen und Verträge

+
Die Kandidatinnen und Kandidaten von „Bachelor in Paradise“ 2018 mussten wohl recht harte Verträge unterzeichnen.

Das sind die geheimen Verträge und Gagen bei „Bachelor in Paradise“ 2018. Laut einem Bericht gibt es unter den Kandidaten drei Topverdiener.

Die am 9. Mai gestartete Kuppel-Show „Bachelor in Paradise“ beschert RTL ordentliche Quoten: 1,17 Milionen Zuschauer schalteten bei der Premiere zur Prime-Time um 20.15 Uhr ein. Bei der zweiten Folge hatte die Sendung sogar ein Publikum von 1,20 Millionen. Wer das Prinzip der Show noch nicht kennt: RTL schickt ein paar Damen und Herren, die man aus vergangenen Staffeln von „Der Bachelor“ und „ Die Bachelorette“ kennt (oder bereits vergessen hat), auf die thailändische Trauminsel Ko Samui, wo sie sich näherkommen sollen. Auch bei "Bachelor in Paradise" gibt es am Ende jeder Show eine Nacht der Rosen. Wer keine Rose kriegt, muss die Insel verlassen.

Vor der dritten Folge am Mittwoch verrät die bei RTL-Formaten notorisch gut informierte Bild-Zeitung, was in den Verträgen der Kandidatinnen und Kandidaten von „Bachelor in Paradise“ steht - und wer welche Gagen bekommt.

Bachelor in Paradise Spoiler:So krass wird Folge 3 am 25.Mai bei RTL

Bachelor in Paradise 2018: Das steht in den Verträgen

Handy- und Tablet-Verbot: Während der Produktionszeit müssen die Kandidatinnen und Kandidaten ihre Handys und Tablets abgeben. So will RTL verhindern, dass Bilder in den sozialen Netzwerken landen, die manches Detail schon vor der Ausstrahlung verraten könnten. Etwa, wer mit wem flirtet. Zu der Geheimhaltungs-Strategie gehört auch: Die Teilnehmer von „Bachelor in Paradise“ dürfen privat nicht mit Dritten sprechen.  

Keine Porno-Vergangenheit: „Bachelor“ und Porno - da war doch mal was? Richtig! Während der dritten Staffel wurde Anfang 2013 bekannt, dass eine Kandidatin bereits in Streifen mit Jugendverbot zu sehen war: Melanie Müller, die unter dem Pseudonym „Scarlet Young“ vor der Kamera sexelte. Hui, da war aber was los in der deutschen Medienlandschaft! Um ein ähnliches Aufsehen zu verhindern, steht laut Bild folgendes in den „Bacheor in Paradise“-Verträgen: „Die Kandidaten müssen zusichern, dass sie in der Vergangenheit nicht bei der Herstellung pornografischer Foto-, Ton- und Bildaufnahmen mitgewirkt haben.“ 

Keine Krankheiten und Schwangerschaften: Wer bei „Bachelor in Paradise“ dabei sein wollte, musste versichern, dass er (oder sie) an keiner ansteckenden Krankheit wie HIV, Hepatitis oder Tuberkulose leidet. Klar: Damit wollte RTL die anderen Teilnehmer schützen. Außerdem durfte keine Teilnehmerin schwanger sein. 

Läster-Verbot: Also das ist jetzt aber nicht im Sinne der Zuschauer! „Die Kandidaten dürfen sich nicht abwertend über bisherige und zukünftige ‚Bachelor‘-, ‘Bachelorette‘- und ‘Bachelor in Paradise‘-Kandidaten äußern“, schreibt die Bild. Ach komm! Deswegen schalten doch viele überhaupt ein. Um zu erfahren, ob es da wirklich Schwulen-Sex bei der „Bachelorette“ gab. Und wer damals mit wem... Und wer nicht mit Jessica Paszka wollte...  Und was das für ein komisches Zelt in Sebastians Unterhose war, als er Jessica massierte... Schade, viele Fragen bleiben aufgrund des Läster-Verbots wohl ungeklärt.

Keine privaten Ausflüge: Offenbar dürfen die Kandidaten den Drehort auch nicht für private Ausflüge verlassen. Nicht, dass ein paar deutsche Thailand-Touristen plötzlich einem bekannten RTL-Gesicht begegnen.

Keine Drogen, kein Vollrausch: Laut den Verträgen ist den Kandidaten bei „Bachelor in Paradise“ der Konsum von Drogen strengstens verboten. Alkohol darf nur „in verantwortungsvollen Maßen“ getrunken werden. Immerhin durften die Teilnehmer in der Show ein bisschen Champagner blubbern.

Teilnehmer, die gegen diese Vorschriften verstoßen, müssen mindestens 5.000 Euro Strafe abdrücken!

„Bachelor in Paradise“ 2018: Die Gagen der Teilnehmer

Folgt man der Bild, so gibt es bei „Bachelor in Paradise“ 2018 zwei Spitzenverdiener: Die ehemaligen „Bachelor“-Junggesellen Paul Janke  und Oliver Sanne. Beide sollen jeweils 50.000 Euro Gage bekommen. Oliver Sanne ist zwar in Folge zwei mangels Rose schon rausgeflogen. Aber wenn es so läuft wie in den Dschungelcamp-Verträgen, dann bekommen die Teilnehmer die volle Gage, sofern sie die Show nicht freiwillig verlassen.

Die anderen Kandidaten bekommen offenbar deutlich weniger Geld: Ihre Gagen sollen zwischen 7.000 und 12.000 Euro liegen.

Bei den Kandidatinnen gibt es auch eine Topverdienerin: Evelyn Burdecki soll eine Gage von 12.000 Euro bekommen. Sie hat für ihr Geld auch schon geliefert: Als Kandidat Domenico De Cicco ihr einen Kuss aufdrückte, knallte Evelyn ihm eine und keifte ihn an: „Du Arschloch!“

Bei den anderen Kandidatinnen sollen die Gagen zwischen 2.500 und 7.500 Euro liegen. 

Die Kandidaten von „Bachelor in Paradise“ 2018.

„Bachelor in Paradise“ 2018: Das sind die Kandidaten

  • Sebastian Fobe ("Die Bachelorette" 2017)
  • Johannes Haller ("Die Bachelorette" 2017)
  • Domenico de Cicco ("Die Bachelorette" 2017)
  • Philipp Stehler ("Die Bachelorette" 2015)
  • Christian Rauch ("Die Bachelorette" 2014)
  • Paul Janke (Der "Bachelor" aus dem Jahr 2012)
  • Oliver Sanne ("Der „Bachelor" aus dem Jahr 2015; bereits rausgeflogen)
  • Marvin Osei ("Die Bachelorette" 2015; bereits rausgeflogen)
  • Michi Bauer ("Die Bachelorette" 2017)
  • Niklas Schröder ("Die Bachelorette", 2017)
  • Jörg Petersen ("Die Bachelorette" 2015)

„Bachelor in Paradise“ 2018: Das sind die Kandidatinnen

  • Carina Spack ("Der Bachelor" 2018)
  • Yeliz Koc ("Der Bachelor" 2018)
  • Evelyn Burdecki ("Der Bachelor" 2017)
  • Saskia Atzerodt ("Der Bachelor" 2016)
  • Pamela Gil Marta ("Der Bachelor" 2015)
  • Carolin Ehrensberger ("Der Bachelor" 2015)
  • Lina Kolodochka ("Der Bachelor" 2018; bereits rausgeflogen)
  • Erika Dorodnova ("Der Bachelor" 2017; bereits rausgeflogen)
  • Svenja von Wrese ("Der Bachelor"-Finalistin 2018)
  • Viola Kraus ("Der Bachelor" 2017)
  • Janika Jäcke ("Der Bachelor" 2017)
  • Annika Körner ("Der Bachelor" 2016)
  • Ela Tas ("Der Bachelor" 2014)

Lesen Sie auch: Mit einer neuen Staffel kehrt „Die Bachelorette“ 2018 zurück. Was in der ersten Folge passiert, verraten wir im Live-Ticker. Außerdem bieten wir einen Überblick, wer als Kandidat besonders unterhaltsam werden könnte.

fro

Das könnte Sie auch interessieren

Bedrückende Bilder: Das blieb nach dem verheerenden Brand von Thomas Gottschalks Villa übrig

Bedrückende Bilder: Das blieb nach dem verheerenden Brand von Thomas Gottschalks Villa übrig

Die üppigen Gehälter von Neuer, Müller & Co. 2018

Die üppigen Gehälter von Neuer, Müller & Co. 2018

Jugend-Stil und Tempo: 3:0 gegen Russland macht Hoffnung

Jugend-Stil und Tempo: 3:0 gegen Russland macht Hoffnung

Ausbildungsmesse an den BBS Rotenburg - der Donnerstag

Ausbildungsmesse an den BBS Rotenburg - der Donnerstag

Meistgelesene Artikel

„Bauer sucht Frau”: Zwillingsschwester von Tayisiya kommt zu Besuch - Problem für Landwirt Matthias?

„Bauer sucht Frau”: Zwillingsschwester von Tayisiya kommt zu Besuch - Problem für Landwirt Matthias?

Bekannte Sängerin kritisiert Moderator Thomas Gottschalk: „Ich fand das ignorant“

Bekannte Sängerin kritisiert Moderator Thomas Gottschalk: „Ich fand das ignorant“

Nach Po-Blitzer im Live-TV: Helene Fischer kassiert ganz fiesen Vergleich

Nach Po-Blitzer im Live-TV: Helene Fischer kassiert ganz fiesen Vergleich

Verbotener Skandal-Film beim ZDF! Darum hätte er im September nicht gezeigt werden dürfen

Verbotener Skandal-Film beim ZDF! Darum hätte er im September nicht gezeigt werden dürfen

Kommentare