Update für Konsole

Xbox One bekommt Nicht-stören-Funktion

+
Wer den "Nicht stören"-Modus aktiviert, wird beim Spielen nicht abgelenkt. Foto: Andy Rain/EPA

Endlich in Ruhe spielen: Die Xbox One können Nutzer nun auf "Nicht stören" setzen. Das ist nur eine der neuen Funktionen nach dem Update.

Berlin (dpa/tmn) - Xbox-One-Besitzer können ihren Online-Status nun so einstellen, dass sie keine Benachrichtigungen mehr von anderen Spielern erhalten. Die Nicht-stören-Funktion bringt Microsoft via Software-Update auf die Konsole.

Eine weitere Neuerung der neuen Betriebssystem-Version 10.0.16299.5101: Die Inaktivitäts-Spanne für die automatische Abschaltfunktion lässt sich nun flexibler festlegen. Bisher konnten Nutzer einstellen, dass sich die Xbox nach einer oder sechs Stunden ohne Nutzung ausschaltet. Nun stehen mit zwei, drei, vier und fünf Stunden weitere Zeitspannen zur Auswahl.

Um die installierte Betriebssystem-Version zu prüfen, drückt man am Controller die Xbox-Taste und navigiert dann zu "System/Einstellungen/System/Konsoleninfo".

Informationen zum Firmware-Update

Das könnte Sie auch interessieren

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei

„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei

Fortnite für Android exklusiv für Samsung Galaxy-Handys gestartet

Fortnite für Android exklusiv für Samsung Galaxy-Handys gestartet

Größer, schneller, teurer: Das ist Samsungs neues Luxus-Smartphone

Größer, schneller, teurer: Das ist Samsungs neues Luxus-Smartphone

„Momo“-Challenge bei WhatsApp: Polizei warnt vor Selbstmord-Spiel

„Momo“-Challenge bei WhatsApp: Polizei warnt vor Selbstmord-Spiel

Kommentare