Update

Windows 10: Microsoft rät zur automatischen Installation

+
Updates für Windows 10 können sowohl manuell als auch automatisiert installiert werden. Foto: Peter Steffen/dpa

Die Software des Computers immer auf dem neusten Stand zu halten, ist wichtig. Updates manuell zu installieren, kann jedoch riskant sein. Windows-10-Nutzer etwa sollten sich mit dem Creator-Update gedulden bis der Computer die Installation selbst übernimmt.

München (dpa/tmn) - Microsoft rät Windows-10-Nutzern, mit der Installation des Creators Updates zu warten, bis der Computer es von selbst anbietet.

Man kann das Update mit vielen neuen Funktionen auch von Hand installieren. Diesen Schritt empfiehlt Windows-Manager John Cable in einem Blogeintrag aber nur erfahrenen Nutzern.

Der Grund: Je nach Computer und genutzten Bauteilen kann es noch zu Problemen kommen - zum Beispiel mit einem speziellen Bluetooth-Chip von Broadcom. Empfiehlt der Computer das Update hingegen automatisch, sind Probleme nach der Installation unwahrscheinlich.

Mit dem Creators Update wird Windows 10 um viele 3D-Funktionen, Game-Streaming und verständlichere Privatsphäreneinstellungen erweitert. Das Update ist kostenlos. Ob es für den eigenen Computer schon verfügbar ist, erkennen Nutzer in den "Einstellungen" im Unterpunkt "Update".

Eintrag im Windows Blog (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Modernes Arbeiten: Das kann das Konferenzsystem Surface Hub 2 von Microsoft

Modernes Arbeiten: Das kann das Konferenzsystem Surface Hub 2 von Microsoft

Konkurrenz für Spotify? Das ist Googles neuer Plan beim Musik-Streaming

Konkurrenz für Spotify? Das ist Googles neuer Plan beim Musik-Streaming

Kommentare