Mehr-Geräte Funktion lässt auf sich hoffen  

WhatsApp bringt neue Beta-Version auf den Markt – kommt bald eine neue Funktion? 

WhatsApp: Neuste Beta-Version verspricht Hoffnung auf neue Funktion
+
WhatsApp: Neuste Beta-Version verspricht Hoffnung auf neue Funktion

Seit letztem Jahr warten WhatsApp-User auf Informationen zur Multi-Device-Funktion. Seit dem letzten Beta-Update hat das Warten ein Ende.

  • WhatsApp* veröffentlicht eine neue Beta-Version für Android-Geräte
  • Hoffnung auf eine Multi-Device-Funktion steigt
  • Eine WhatsApp-Tablet-App für iOs-Nutzer wird ebenfalls wahrscheinlicher

WhatsApp/Beta - Die Facebook-Tochter WhatsApp arbeitet laut Wabetainfo bereits seit letztem Jahr an einer Multi-Gerätefunktion. In der neuesten Beta*-Version gibt es nun Hinweise darauf, dass diese Funktion bald kommen könnte.

WhatsApp: Das hat es mit der Multi-Device-Funktion auf sich

Momentan ist es beim WhatsApp-Messenger so geregelt, dass man sich mit einem Account auch nur an einem Gerät anmelden kann. Einige Messenger-Dienste, wie beispielsweise Telegram oder Signal, erlauben es ihren Nutzern, sich an mehreren Geräten gleichzeitig anzumelden.

Dies will WhatsApp nun auch umsetzen. Wenn man aktuell versucht, sich an einem weiteren Gerät anzumelden, wird man auf dem anderen Gerät  automatisch ausgeloggt.

WhatsApp: Web-Variante bisher die einzige Möglichkeit der Mehrfachanmeldung

Eine Ausnahme hiervon stellt WhatsApp-Web* dar. Hier ist es möglich, sich am Computer bei WhatsApp anzumelden, ohne am Handy ausgeloggt zu werden. Allerdings muss hierfür das mobile Endgerät mit dem Internet verbunden sein.

Das neue Beta-Update 2.20.143 für Android-Geräte gibt seit dem 28. April 2020 nun Hoffnung auf die Einführung einer Mehrgerätefunktion.

WhatsApp: Das deutet auf eine Multi-Device-Funktion hin

In der WhatsApp-Beta Version findet sich eine Schaltfläche mit der Beschriftung „log out from all devices“ (von allen Geräten abmelden). Zudem findet sich eine Scan QR-Code Funktion, mit dem Hinweis „auf anderen Geräten einloggen“.

WhatsApp fragt laut Wabetaínfo in der neuesten Android-Beta-Version nach einer Wifi-Verbindung beim Einloggen. Hierbei gibt es noch den Verweis, dass das Einloggen andernfalls viel mobiles Datenvolumen verbrauchen würde. Dies lässt die Experten der Website vermuten, dass hier der Chat-Verlauf vom Hauptgerät kopiert werden soll.

WhatsApp: Das zukünftige Feature ist für Tablet-Nutzer besonders hilfreich

Gerade für Besitzer eines Tablets würde die Mehrgeräte-Funktion von WhatsApp Erleichterung bringen. Denn bisher gibt es noch keine Möglichkeit für die WhatsApp-User, sich an beiden Geräten mit einem Account einzuloggen.

Für Nutzer von Apple-Endgeräten wird schon seit Längerem an einer Lösung für dieses Problem gearbeitet. Bereits im April des vergangenen Jahres berichtete Wabetainfo von einer Tablet-App für iOs-Nutzer.

WhatsApp: Tablet-App für iOs-Nutzer wird wahrscheinlicher

Sie veröffentlichten damals bereits erste Screenshots, die auf die Entwicklung einer solchen WhatsApp-Tablet-App hindeuteten. Die Experten von Wabetainfo gehen momentan davon aus, dass diese bald veröffentlicht werden könnte – wahrscheinlich aber erst nachdem die Multi-Device-Funktion eingerichtet wurde.

WhatsApp: So wird man Beta-Tester

Um neue Funktionen zu testen und sogenannte Bugs zu beheben, gibt es von vielen App-Entwickler ein Beta-Programm. So auch von WhatsApp, doch dieses hat momentan keinen Platz mehr für Neueinsteiger frei.

Die Tochter des US-Riesen Facebook öffnet aber immer wieder ihr Programm, um Neumitglieder darin aufzunehmen. Da es für diese Öffnungen keine Regelmäßigkeiten gibt, lohnt es sich für interessierte Android-User, hin und wieder die Playstore Seite zu besuchen.

WhatsApp: Messenger bekommt Facebook-Funktion 

Die Facebook-Tochter WhatsApp bekommt bald eine weitere Funktion. Wird der US-Konzern damit dem Rivalen Zoom* Konkurrenz machen können?

Der WhatsApp-Messenger reagiert außerdem vielseitig auf die neuen Herausforderungen im Zuge der Corona-Pandemie*. Auch ein beliebtes Feature wurde in diesem Zuge bereits erweitert.

Video: WhatsApp rüstet sich gegen neue Konkurrenz

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktions-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Raumfahrer wieder von den USA aus zur ISS gestartet

Raumfahrer wieder von den USA aus zur ISS gestartet

Fotostrecke: Super-Schlenzer bringt Werder drei ganz wichtige Punkte

Fotostrecke: Super-Schlenzer bringt Werder drei ganz wichtige Punkte

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Meistgelesene Artikel

Asteroid verhält sich mysteriös - Forscher rätseln, was vor sich geht

Asteroid verhält sich mysteriös - Forscher rätseln, was vor sich geht

In der Corona-Krise: Oberster Datenschützer warnt vor beliebtem Video-Chat - ernste Gefahr?

In der Corona-Krise: Oberster Datenschützer warnt vor beliebtem Video-Chat - ernste Gefahr?

Schwarzes Loch in Erdnähe entdeckt: „Spitze eines aufregenden Eisbergs“

Schwarzes Loch in Erdnähe entdeckt: „Spitze eines aufregenden Eisbergs“

Asteroid: „Dinosaurier-Killer“ schlug im tödlichen Winkel ein

Asteroid: „Dinosaurier-Killer“ schlug im tödlichen Winkel ein

Kommentare