Tippen in mehreren Sprachen

Weitere Tastatur in Android hinzufügen

+
Wer mit dem Smartphone in verschiedenen Sprachen tippt, sollte dem Keyboard diese auch hinzufügen. Denn dann funkt die Autokorrektur beim Schreiben nicht mehr dazwischen. Foto: Sebastian Gollnow

Viele Smartphonenutzer tippen Nachrichten in den verschiedensten Sprachen. Dem Google Keyboard können unter Android mehrere Sprachen hinzugefügt werden. Mit einem Tipp auf die Leertaste lässt sich dann die Sprache und die zugehörige Autokorrektur wechseln.

Berlin (dpa/tmn) - Nicht jeder Smartphonenutzer tippt nur in einer Sprache. Damit bei englischen, türkischen oder polnischen Wörtern aber nicht immer die Autokorrektur dazwischenfunkt, können dem Google Keyboard (GBoard) unter Android weitere Sprachen hinzugefügt werden.

Dazu gehen Nutzer im Menü unter "System" in den Punkt "Sprache und Eingabe" und wählen hier den Punkt "Bildschirmtastatur" aus. In den Tastatureinstellungen lassen sich beliebige weitere Sprachen hinzufügen. Soll nun zwischen den Sprachen gewechselt werden, reicht ein Fingertipp auf das Kugelsymbol neben der Leertaste oder ein langer Tipp auf die Leertaste selbst. Nun können die anderen Sprachen ausgewählt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.