Online-Shopping

Weihnachtsbäume aus dem Netz wenig gefragt

+
Den Weichnachtsbaum besorgt sich der Großteil der Verbraucher noch immer lieber im stationären Handel. Foto: Friso Gentsch/dpa

Immer mehr Verbraucher kaufen im Internet ein. Dort bestellen sie auch gerne die Geschenke für Heiligabend. Den Weihnachtsbaum besorgen sie sich aber lieber woanders, wie eine Studie zeigt.

Berlin (dpa/tmn) - Im Netz bestellt, nach Hause geliefert: Beim Thema Weihnachtsbaum spielt Onlineshopping nur eine nachgeordnete Rolle.

Erst 6 Prozent haben hierzulande schon einmal einen Weihnachtsbaum im Internet bestellt. Das geht aus einer Bitkom-Research-Umfrage von 1010 Menschen ab 14 Jahren hervor. Doppelt so viele (12 Prozent) spielen in diesem Jahr mit dem Gedanken, ihren Tannenbaum online zu ordern.

Die Mehrheit (56 Prozent) plant den Baumkauf aber nach eigenen Angaben im Handel. Gut jeder Fünfte (22 Prozent) möchte seinen Baum selbst schlagen gehen. Und 14 Prozent geben an, in diesem Jahr gar keinen Weihnachtsbaum aufstellen zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Wie werde ich Tankstellen-Azubi?

Wie werde ich Tankstellen-Azubi?

Spargelmarkt in Dörverden 

Spargelmarkt in Dörverden 

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Meistgelesene Artikel

Für den Fall der Fälle: Dashcams im Praxistest

Für den Fall der Fälle: Dashcams im Praxistest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.