Ganz einfach

Ungewollt gelöschte Bilder auf Smartphone wiederherstellen

+
Manchmal kommt es vor, dass Fotos auf dem Smartphone aus Versehen gelöscht werden. Diese lassen sich aber ganz leicht wiederherstellen. Foto: Marius Becker

Die Bilderserie ist im Kasten, doch dann das Desaster: Beim Ansehen werden die Fotos aus Versehen gelöscht. Sind die Bilder nun für immer weg oder lassen sie sich noch einmal zurückholen?

Berlin (dpa/tmn) - Versehentlich gelöschte Smartphone-Fotos sind in den meisten Fällen nicht unrettbar verloren. Darauf weist "9to5mac.com" hin.

In der Fotos-App von iOS gibt es in der Rubrik Alben einen Ordner namens "Zuletzt gelöscht". Hier werden gelöschte Bilder und Videos noch für 30 Tage abgelegt und erst dann wirklich gelöscht.

Wer unter Android Google Fotos nutzt, ruft über einen Fingertipp auf den Menüknopf oder per Fingerwisch vom linken Bildschirmrand das Menü auf und wählt hier den Papierkorb aus. Die Speicherfrist von Google Fotos beträgt 60 Tage bis zur endgültigen Löschung.

Bericht von 9to5mac.com (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.