Umfrage

Sprachassistenten werden noch wenig genutzt

Werden Sprachassistenten regelmäßig von Mobilfunknutzern verwendet? 61 Prozent der Befragten kennen die Funktion nach eigenen Angaben nicht einmal. Foto: Lino Mirgeler
+
Werden Sprachassistenten regelmäßig von Mobilfunknutzern verwendet? 61 Prozent der Befragten kennen die Funktion nach eigenen Angaben nicht einmal. Foto: Lino Mirgeler

Sprachassistenten sollen das Leben leichter machen. Auf vielen Smartphones und Tablets sind sie zwar installiert. Doch wird die Eingabe per Sprachbefehl auch genutzt? Eine Umfrage gibt Aufschluss.

München (dpa/tmn) - Sprachassistenten wie Siri von Apple oder Google Assistant haben es unter den Mobilfunknutzern in Deutschland noch schwer. Laut einer Umfrage der Unternehmensberatung Deloitte nutzt nur gut jeder Sechste (16 Prozent) der Befragten diese Anwendung auf seinem Smartphone oder Tablet.

Etwa drei von fünf Nutzern (61 Prozent) kennen die Funktion, die auf künstlicher Intelligenz basiert, nach eigenen Angaben gar nicht. Wer einen Sprachassistent im Alltag verwendet, nutzt ihn häufig zur Suche nach allgemeinen Informationen (51 Prozent) oder fragt ab, wie das Wetter wird (37 Prozent).

Ein Drittel (33 Prozent) der Anwender ruft damit Personen aus seiner Kontaktliste an, nur 8 Prozent steuern über den digitalen Helfer Smart-Home-Systeme bei sich zu Hause. Befragt wurden mehr als 2000 Menschen ab 18 Jahren in Deutschland.

Global Mobile Consumer Survey von Deloitte

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Meistgelesene Artikel

Asteroid verhält sich mysteriös - Forscher rätseln, was vor sich geht

Asteroid verhält sich mysteriös - Forscher rätseln, was vor sich geht

Schwarzes Loch in Erdnähe entdeckt: „Spitze eines aufregenden Eisbergs“

Schwarzes Loch in Erdnähe entdeckt: „Spitze eines aufregenden Eisbergs“

Asteroid: „Dinosaurier-Killer“ schlug im tödlichen Winkel ein

Asteroid: „Dinosaurier-Killer“ schlug im tödlichen Winkel ein

Komet „Atlas“ bekommt Besuch: Esa-Raumsonde „Solar Orbiter“ durchfliegt Schweif

Komet „Atlas“ bekommt Besuch: Esa-Raumsonde „Solar Orbiter“ durchfliegt Schweif

Kommentare