Schnelle Hilfe

Smartphone-Kamera prüft Funktion von Fernbedienungen

+
Wenn die Fernbedieung nicht reagiert, kann die Handy-Kamera weiterhelfen. Foto: Britta Pedersen/dpa

Es ist zum Verrücktwerden. Wenn die Fernbedienung nicht funktioniert, werden viele nervös. Dabei reicht oft ein entspannter Griff zum Smartphone, um das Problem zu lösen.

Berlin (dpa/tmn) - Funktioniert die Fernbedienung noch? Und wenn sie nicht geht, liegt das vielleicht an leeren Batterien? Ein wenig Hilfe bei solchen Fragen bieten Smartphone-Kameras.

Sie können größtenteils auch Infrarotlicht erkennen. Dazu ruft man einfach die Kamera auf und zielt mit der Infrarotdiode der Fernbedienung auf den Sensor. Wenn man nun einen Knopf drückt, wird die Infrarotstrahlung in Form eines zuckenden Punktes in Weiß oder Lila auf dem Display sichtbar.

Achtung: Das klappt nicht bei allen Smartphones. Passiert nichts, reicht es manchmal aber schon aus, von der Haupt- auf die Frontkamera zu wechseln.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Meistgelesene Artikel

WhatsApp-Update kann schlimme Folgen für User haben - Das sollten Sie jetzt tun

WhatsApp-Update kann schlimme Folgen für User haben - Das sollten Sie jetzt tun

WhatsApp: Brachten sich Jugendliche wegen dem Selbstmord-Spiel „Momo-Challenge“ um?

WhatsApp: Brachten sich Jugendliche wegen dem Selbstmord-Spiel „Momo-Challenge“ um?

Massive Störung bei Facebook - User nehmen es mit Humor: „Influencer vor dem Arbeitsamt gesichtet“

Massive Störung bei Facebook - User nehmen es mit Humor: „Influencer vor dem Arbeitsamt gesichtet“

Kommentare