Mehr Sicherheit

Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht

+
Schutz ist wichtig: Vor dem Urlaub sollten Reisende zum Beispiel die Gerätesperre ihres Smartphones einrichten. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.

Stuttgart (dpa/tmn) - Bei den hohen Temperaturen nehmen sich viele eine Pause und fahren in den Urlaub. Die Vorbereitungen für die Reise sind eine gute Gelegenheit, die Sicherheit von Smartphone, Tablet und Co. auf den Prüfstand zu stellen.

Wer bislang keine Gerätesperre eingerichtet und die PIN-Abfrage für die SIM-Karte nicht aktiviert hatte, sollte beides noch dringend vor der Abreise nachholen. Darauf weist die Polizeiliche Kriminalprävention hin. Zum Basisschutz von Mobilgeräten gehöre es auch, alle Apps auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Bremen von A bis Z: O wie Oktoberfest

Bremen von A bis Z: O wie Oktoberfest

Urlaub in Venedig: Das sind die absoluten Highlights der Lagunenstadt

Urlaub in Venedig: Das sind die absoluten Highlights der Lagunenstadt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Die schönsten Buchten und Lagunen Griechenlands 2018

Die schönsten Buchten und Lagunen Griechenlands 2018

Meistgelesene Artikel

„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei

„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei

Fortnite für Android exklusiv für Samsung Galaxy-Handys gestartet

Fortnite für Android exklusiv für Samsung Galaxy-Handys gestartet

Größer, schneller, teurer: Das ist Samsungs neues Luxus-Smartphone

Größer, schneller, teurer: Das ist Samsungs neues Luxus-Smartphone

„Momo“-Challenge bei WhatsApp: Polizei warnt vor Selbstmord-Spiel

„Momo“-Challenge bei WhatsApp: Polizei warnt vor Selbstmord-Spiel

Kommentare