Version 3.0.6

Schwachstelle im VLC-Player per Update beseitigen

+
Nutzer sollten den VLC-Player jetzt updaten. Er könnte sonst zu einem Sicherheitsrisiko werden. Foto: Ralf Hirschberger

Der VLC Media Player ist ein beliebtes Abspiel-Programm für Audio- und Videodateien diverser Formate. Für Nutzer steht jetzt ein wichtiges Update zur Verfügung, mit dem eine Sicherheitslücke geschlossen wird.

Bonn (dpa/tmn) - Nutzer der populären Videoabspiel-Software VLC Media Player sollten das Programm aktualisieren. Mit dem Update wird auf Desktop-Rechnern eine Schwachstelle geschlossen, die Angreifer sonst unter anderem ausnutzen könnten, um auf dem jeweiligen Gerät gespeicherte Daten auszuspähen.

Unabhängig vom Betriebssystem seien alle Installationen der Open-Source-Software mit der Versionsnummer 3.0.4 oder darunter betroffen, wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mitteilt. Zur Installation steht bereits die Version 3.0.6 bereit.

Download VLC-Player

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort

Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

Meistgelesene Artikel

eBay-Kleinanzeigen-Verhandlung eskaliert sofort: „In deine Fresse!“

eBay-Kleinanzeigen-Verhandlung eskaliert sofort: „In deine Fresse!“

WhatsApp sperrt beliebte Funktion - und davon sind alle Nutzer betroffen

WhatsApp sperrt beliebte Funktion - und davon sind alle Nutzer betroffen

WhatsApp: So können gelöschte Nachrichten angezeigt werden

WhatsApp: So können gelöschte Nachrichten angezeigt werden

Asteroid verhält sich doppelt ungewöhnlich - Forscher sind überrascht

Asteroid verhält sich doppelt ungewöhnlich - Forscher sind überrascht

Kommentare