Trotz Datenschutzbedenken

Rund jeder Zweite ist ständig online erreichbar

+
Das Smartphone ist heute fast immer und überall mit dabei, egal ob daheim oder unterwegs. Foto: Peter Gercke

Ohne das Smartphone geht heute kaum noch jemand aus dem Haus. Da wundert es nicht, dass ein Großteil der Deutschen von sich sagt, nahezu immer online zu sein. Doch nicht allen behagt dieser Zustand.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Fast jeder Zweite (46 Prozent) ist ständig online erreichbar - etwa per E-Mail oder Messenger. Das geht aus einer repräsentativen Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) hervor.

Ein Großteil (73 Prozent) stellt sich auch darauf ein, dass sich Kommunikation stärker auf digitale Kanäle verlagern wird - ob privat oder zwischen Kunden und Unternehmen. Zu digitaler Sorglosigkeit führt diese Einsicht nicht: Sieben von zehn (71 Prozent) geben an, bestimmte digitale Anwendungen nicht zu nutzen, weil sie Datenschutzbedenken haben.

Auch die ständige Erreichbarkeit ist den Menschen in Deutschland als Problem bewusst: 60 Prozent führen Offline-Zeiten ein, in denen vernetzte Geräte abgestellt oder nicht genutzt werden.

Im Dezember 2017 hat das Meinungsforschungsinstitut Dcore 1000 Teilnehmer zwischen 14 und 69 Jahren befragt.

Download der Studie Digitale Nutzung in Deutschland 2018

Das könnte Sie auch interessieren

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.