Auf Gamescom veröffentlicht

Raus aus dem Pixel-Knast: "The Escapists 2" erschienen

+
Der zur Gamescom veröffentlichte Nachfolger des Überraschungserfolgs "The Escapists" bringt zahlreiche neue Spiel-Features. Foto: Team 17/dpa

"The Escapists 2" will an den großen Erfolg des Originals anknüpfen. Neben neuen Features enthält der Nachfolger auch einen Multiplayer-Modus und das beim Vorgänger vermisste ausführliche Tutorial ist nun enthalten.

Köln (dpa/tmn) - Das pixelige Knastausbrecher-Abenteuer "The Escapists" war 2015 ein Überraschungserfolg. Jetzt hat Publisher Team 17 auf der Videospielemesse Gamescom (Publikumstage 23. bis 26. August) den Nachfolger für PC, Mac, Linux, Playstation 4 und Xbox One veröffentlicht.

"The Escapists 2" bleibt dem Spielprinzip des Vorgängers - ausbrechen aus immer komplizierteren Gefängnissen - treu, fügt aber einige Neuerungen hinzu. Erstmals gibt es ein als Erinnerung eines Gefangenen erzähltes Tutorial, außerdem haben die Knäste nun auch mehrere Etagen.

Größte Neuerung ist aber der Multiplaymodus. Mehrere Ausbrecher können nun gemeinsam alle Sperren und Mauern überwinden, dazu gibt es viele neue Gegenstände und Kombinationsmöglichkeiten, die zu immer neuen Ausbruchswegen führen.

"The Escapists 2" kostet als Download rund 20 Euro. Eine Version für Nintendos Switch ist nach Angaben des Publishers in Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Neunte Rowdinale in Rotenburg

Neunte Rowdinale in Rotenburg

Piazzetta 2018: Straßenkunst in Bassum

Piazzetta 2018: Straßenkunst in Bassum

Kulturfest in Scheeßel 

Kulturfest in Scheeßel 

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Meistgelesene Artikel

User ärgern sich über WhatsApp-Fehler: Kein Name in der Push-Benachrichtigung

User ärgern sich über WhatsApp-Fehler: Kein Name in der Push-Benachrichtigung

Für den Fall der Fälle: Dashcams im Praxistest

Für den Fall der Fälle: Dashcams im Praxistest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.