Add-On anpassen

PDFs nicht an Adobe senden

Wer den Haken bei der Option "Aufforderung zur Verwendung des Cloud-Dienstes" entfernt, verhindert, dass Dokumente an die Adobe-Cloud gesendet werden. Foto: dpa-infocom

Wer die Adobe Creative Cloud installiert, speichert automatisch viele Dokumente in der Cloud. Das ist nicht immer praktisch - und kann deshalb verhindert werden.

Meerbusch (dpa-infocom) - PDF-Dokumente direkt mit Microsoft Word generieren, das geht mit Office 2013 und Office 2016 ohne Weiteres. Wer die Adobe Creative Cloud installiert, bekommt sogar eine weitere Methode zum Generieren von PDFs.

Adobe richtet dazu ein Add-On in Word ein. Es gibt allerdings einen Haken an der Sache: Werden über das Plugin PDFs erzeugt, landen die unter Umständen bei Adobe.

Doch das muss nicht sein. Damit Dokumente nicht (mehr) an die Adobe-Cloud gesendet und dort auf einem Server ins PDF-Format konvertiert werden, müssen Nutzer die Einstellungen des Add-Ons anpassen. Dazu als erstes Word aufrufen. Danach oben im Menü zum Tab "Acrobat" wechseln. Hier folgt ein Klick auf den Button "Voreinstellungen". Dort den Haken bei der Option "Aufforderung zur Verwendung des Cloud-Dienstes" entfernen und die Änderung per Klick auf "OK" übernehmen.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Ohne neue Beweise keine Ermittlungen gegen SS-Mann

Ohne neue Beweise keine Ermittlungen gegen SS-Mann

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Zwölf beliebte Inseln Frankreichs - für perfekte Urlaubsentspannung

Zwölf beliebte Inseln Frankreichs - für perfekte Urlaubsentspannung

Meistgelesene Artikel

WhatsApp-„Momo“ bei Minecraft aufgetaucht - Microsoft sieht Gefahr für Kinder

WhatsApp-„Momo“ bei Minecraft aufgetaucht - Microsoft sieht Gefahr für Kinder

Mega-Störung bei O2: Tausende Kunden beklagen stundenlangen Totalausfall

Mega-Störung bei O2: Tausende Kunden beklagen stundenlangen Totalausfall

Gamescom 2018 winkt Rekord - Fans bleibt Zutritt am ersten Tag verwehrt

Gamescom 2018 winkt Rekord - Fans bleibt Zutritt am ersten Tag verwehrt

Achtung: WhatsApp löscht Fotos und Videos der Nutzer - das müssen Sie wissen

Achtung: WhatsApp löscht Fotos und Videos der Nutzer - das müssen Sie wissen

Kommentare