Smartphone-App

Nintendos Miitomo-Minispiele vor dem Aus

Im Mai ist Schluss für die Mini-Spielesammlung Miitomo. Foto: Nintendo/dpa

Sie gilt als Nintendos erste offizielle Smartphone-App: Miitomo. Knapp ein Jahr nach dem Start ist es bald schon wieder Schluss für die Mini-Spielesammlung. Doch noch bleiben den Nutzern einige Monate, um sich mit dem Game zu vergnügen.

Berlin (dpa/tmn) - Nintendo hat das Aus für seine mobile Minispielesammlung Miitomo angekündigt. Das Game für Android- und iOS-Geräte wird vom 9. Mai an nicht mehr funktionieren, wie das Unternehmen mitteilt.

Die Spielwährung Miitomo Coins wird schon jetzt nicht mehr verkauft. Bei der Mini-Spielesammlung mit Elementen eines sozialen Netzwerks handelt es sich um die erste offizielle Smartphone-App der Japaner. Miitomo war Ende März 2016 gestartet.

Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Meistgelesene Artikel

„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei

„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei

Fortnite für Android exklusiv für Samsung Galaxy-Handys gestartet

Fortnite für Android exklusiv für Samsung Galaxy-Handys gestartet

Größer, schneller, teurer: Das ist Samsungs neues Luxus-Smartphone

Größer, schneller, teurer: Das ist Samsungs neues Luxus-Smartphone

„Momo“-Challenge bei WhatsApp: Polizei warnt vor Selbstmord-Spiel

„Momo“-Challenge bei WhatsApp: Polizei warnt vor Selbstmord-Spiel

Kommentare