Programm-Update

Mozilla schließt Sicherheitslücken bei Thunderbird

+
Mozilla schließt mit einem Update die Sicherheitslücken im E-Mail-Programm Thunderbird.

Bonn - Das E-Mail-Programm Thunderbird war vor Kurzem noch anfällig für Angriffe. Die Mängel hat Mozilla nun behoben. Jetzt müssen Nutzer aktiv werden.

Mit einem neuen Update schließt Mozilla Schwachstellen im E-Mail-Programm Thunderbird. Version 45.6.0 beinhaltet Korrekturen für mehrere schwerwiegende Sicherheitslücken und sollte zeitnah installiert werden.

Zu diesem Schritt rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Das Update betrifft Windows-, Apple- und Linux-Betriebssysteme. Über die Sicherheitslücken sei es Angreifern möglich gewesen, das Programm abstürzen zu lassen und beliebig Programmcodes auf dem System auszuführen.

Thunderbird sucht gewöhnlich automatisch nach Updates und weist auf die Aktualisierung hin. Nutzer können aber auch selbst über die Menüs "Hilfe" und "Über Thunderbird" nach Updates suchen und sie installieren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Meistgelesene Artikel

iPhone: So funktioniert der Akku-Tausch - und so viel kostet eine neue Batterie

iPhone: So funktioniert der Akku-Tausch - und so viel kostet eine neue Batterie

Online-Dating: 187 Portale nutzen Fake-Profile 

Online-Dating: 187 Portale nutzen Fake-Profile 

Sie können die Drosselung der iPhone-Leistung bald abschalten - Apple rät aber ab

Sie können die Drosselung der iPhone-Leistung bald abschalten - Apple rät aber ab

Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test

Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test

Kommentare