Flexibles Mailprogramm

Microsofts Outlook-App kann geteilte Kalender anzeigen

+
Microsoft Outlook gehört zu den am häufigsten genutzten Mailprogramm. Foto: Steffen Trumpf/dpa

Gute Nachrichten für Nutzer von Microsoft Outlook: Das Mailprogramm ermöglicht den Anwendern nun, ihren Kalender mit anderen Menschen abzugleichen und ihn damit frei verfügbar zu machen.

Berlin (dpa/tmn) - Neue Funktion für Microsofts E-Mail-App Outlook: Diese kann nun auch Kalender anzeigen und synchronisieren, die andere mit dem Nutzer geteilt haben.

Das gilt nach Angaben des Unternehmens sowohl für Kalender, die in der Online-Version der Bürosoftware-Suite Office (Office 365) freigegeben wurden, als auch für solche aus dem Webmailer Outlook.com. Zudem können Nutzer in den Outlook-Apps für Android und iOS nun auch selbst ihre Kalender für andere freigeben, bestehende Freigaben zentral verwalten und Terminserien erstellen.

Die Neuerungen der Outlook-App werden aber nicht allen Nutzern sofort zur Verfügung stehen, erklärt Microsoft. Die neuen Funktionen sollen per App-Update nach und nach ausgerollt werden.

Microsoft-Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Papst beklagt bei Kreuzweg Gleichgültigkeit und Egoismus

Papst beklagt bei Kreuzweg Gleichgültigkeit und Egoismus

Tausende protestieren an Karfreitag für mehr Klimaschutz

Tausende protestieren an Karfreitag für mehr Klimaschutz

Klassenverbleib für Tennis-Damen nah: 2:0 in Lettland

Klassenverbleib für Tennis-Damen nah: 2:0 in Lettland

Besucheransturm auf den Heide Park: Colossos fährt wieder

Besucheransturm auf den Heide Park: Colossos fährt wieder

Meistgelesene Artikel

Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein erstaunliches Ergebnis

Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein erstaunliches Ergebnis

Neue WhatsApp-Funktion kommt, auf die viele Nutzer lange gewartet haben

Neue WhatsApp-Funktion kommt, auf die viele Nutzer lange gewartet haben

Kleine Flitzer: SSDs im Test

Kleine Flitzer: SSDs im Test

Weltweite Störung bei Facebook, WhatsApp und Instagram - Grund bleibt unklar

Weltweite Störung bei Facebook, WhatsApp und Instagram - Grund bleibt unklar

Kommentare