Link hinterlegen

Microsoft Word: Grafiken automatisch aktualisieren

Bei einem Word-Dokument können Nutzer unter der Funktion "InsertPicture" ein Bild mit einem Internetlink hinterlegen. Foto: dpa-infocom

Mit einem Trick lassen sich Grafiken oder Bilder in Word-Dokumenten automatisch auf dem neuesten Stand halten. Schnellbausteine und die passenden Links helfen dabei.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer mit Microsoft Word ein Dokument erstellt - etwa ein Dokument mit eingebundenen Screenshots -, der muss solche Bilder gelegentlich auf den neuesten Stand bringen. Mit einem Trick lassen sich in Word-Dokumenten Bilder einbauen, die sich selbst auf den neuen Stand bringen.

Dazu das Bild im Internet hinterlegen, am besten in der Dropbox. Das gewünschte Dokument öffnen und in Microsoft Word oben auf "Einfügen" und dort "Schnellbausteine" und "Feld..." klicken. Hier das Feld "InsertPicture" auswählen, in den Eigenschaften den direkten Link zu dem im Internet hinterlegten Bild eintragen. Bei Dropbox-Links dabei "www.dropbox.com" mit "dl.dropboxusercontent.com" ersetzen.

Auf der rechten Seite die Optionen "Daten nicht im Dokument gespeichert, Größe horizontal anhand der Quelle ändern" und "Größe vertikal anhand der Quelle ändern" markieren. Nach dem Einfügen lässt sich das Bild einfach bei Dropbox ersetzen und wird beim nächsten Öffnen der Word-Datei aktualisiert.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei

„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei

„Momo“-Challenge bei WhatsApp: Polizei warnt vor Selbstmord-Spiel

„Momo“-Challenge bei WhatsApp: Polizei warnt vor Selbstmord-Spiel

Kommentare