Neuheiten fürs Zocken

Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer

+
Nur für Gamer mit großem Budget: Medions Erazer X87001 bringt die aktuell schnellste Spiele-Hardware, kostet aber auch knapp 4500 Euro. Foto: Medion/dpa-tmn

Passionierte Gamer haben an ihre Geräte hohe Ansprüche. Das wissen auch die Hersteller. Medion wartet zur Gamescom mit zwei aufgerüsteten PCs und einem grafikstarkem Notebook auf.

Köln (dpa/tmn) - Medion hat im Vorfeld der Videospielemesse Gamescom (Publikumstage 23. bis 26. August) neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer vorgestellt. Je nach Konfiguration sollen sie aktuelle Spiele ohne Ruckeln in bis zu 4K-Auflösung (3840 zu 2160 Pixel) darstellen können.

Spitzenmodell ist der Erazer X87001. Er wird unter anderem mit Intels Core i9, Nvidias Geforce GTX-1080-Grafikchips und bis zu 64 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher ausgeliefert. Eine Wasserkühlung soll Hitzeentwicklung in Grenzen halten. 850 Watt leistet das Netzteil des Towers. Der Preis liegt bei rund 4500 Euro.

Etwas kleiner und günstiger ist der Erazer X47011, der ab September für rund 1700 Euro angeboten wird. Er kommt in einem kompakten Gehäuse mit Tragegriff, Intels Core-i7-7700-Prozessor, Geforce GTX-1070-Grafikchip mit 8 GB Videospeicher und 16 GB Arbeitsspeicher.

Für Notebook-Spieler wurde ein neues Notebook mit 17,3 Zoll großem Full-HD-Display (1920 zu 1080 Pixel) vorgestellt. Das Erazer X8757 mit Metallgehäuse enthält Intels Core-i7-HK-Prozessor, eine Geforce GTX-1070-Grafikkarte mit 8 GB Speicher, eine 512 GB PCIe SSD und 32 GB Arbeitsspeicher. Es ist für rund 2900 Euro verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Meistgelesene Artikel

Neuerung bei WhatsApp nervt: Keinem User wird das gefallen

Neuerung bei WhatsApp nervt: Keinem User wird das gefallen

„Momo“-Challenge bei WhatsApp treibt 14-Jährigen in den Selbstmord

„Momo“-Challenge bei WhatsApp treibt 14-Jährigen in den Selbstmord

WhatsApp-Update könnte verheerende Folgen haben

WhatsApp-Update könnte verheerende Folgen haben

Sky Go: Nichts funktioniert - Kunden sind stinksauer

Sky Go: Nichts funktioniert - Kunden sind stinksauer

Kommentare