Warnung vor Schadsoftware

Mac-Shareware war virenverseucht - Neuinstallation empfohlen

+
Mac-Nutzer, die die Shareware Folx oder den Elmedia Player seit dem 19. Oktober installiert haben, sollten ihren Rechner mit einer Virenschutzsoftware überprüfen. Foto: Franziska Gabbert

Wer auf seinem Mac-Rechner die Shareware von Folx oder den Elmedia Player verwendet, sollte den Zeitpunkt der Installation überprüfen. Denn mit den Programmen könnten Viren auf den Computer geraten sein.

Charlestown (dpa/tmn) - Die Mac-Shareware Folx und der Elmedia Player sind zusammen mit der Schadsoftware Proton ausgeliefert worden. Nach Entwicklerangaben wurde der Unternehmensserver gehackt. Die Installationspakete wurden daraufhin mit der Schadsoftware versehen.

Als Zeitraum gibt der Entwickler Eltima den 19. Oktober an. Eltima rät Nutzern mit Downloads und Installationen der Programme im betroffenen Zeitraum, ihre Computer mit einer Virenschutzsoftware zu überprüfen. Bei positivem Befund sollten sie das System neu aufsetzen. Automatische Downloads bestehender Installationen sind nicht betroffen, heißt es.

Mitteilung der Entwicker (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Modernes Arbeiten: Das kann das Konferenzsystem Surface Hub 2 von Microsoft

Modernes Arbeiten: Das kann das Konferenzsystem Surface Hub 2 von Microsoft

Konkurrenz für Spotify? Das ist Googles neuer Plan beim Musik-Streaming

Konkurrenz für Spotify? Das ist Googles neuer Plan beim Musik-Streaming

Kommentare