Neues Spitzenmodell

Honor View 10 ist ab 28. Dezember im Handel

+
Sechs Zoll großer Bildschirm, zwei Kameras, mitdenkender Ko-Prozessor: Mit dem Honor View 10 gibt es zum Preis von 499 Euro viele Funktionen des deutlich teureren Huawei Mate 10 Pro. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Das neue Smartphone muss nicht unter dem Weihnachtsbaum liegen. Wer sich etwas gedulden kann, der kann sich das Honor View 10 persönlich ansehen und kaufen. Denn das neue Spitzenmodell liegt ab 28. Dezember in den Regalen der Händler.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Honors neues Spitzenmodell View 10 kommt am 28. Dezember in den Handel. Preis: rund 500 Euro.

Das Android-Smartphone mit sechs Zoll großem IPS-Display (2160 zu 1080 Pixel, 18:9-Format) baut in Teilen auf dem Spitzenmodell Mate 10 Pro von Konzernmutter Huawei auf. Unter anderem kommt der Prozessor Kirin 970 mit neuralem Ko-Prozessor zum Einsatz. Die neue Technik soll unter anderem für bessere Fotos und Videos mitgenutzt werden.

Ansonsten stecken im Dual-SIM-fähigen Handy 128 Gigabyte (GB) Speicher, der per SD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden kann, und 6 GB Arbeitsspeicher. Hinzu kommt eine Hauptkamera mit 20- und 16-Megapixel-Sensor (maximale Blendenöffnung f/1.8), für Selfies gibt es eine 13-Megapixel-Kamera (f/2.0). Als Betriebssystem kommt Android 8 zum Einsatz, versteckt hinter Huaweis eigener Nutzeroberfläche EMUI 8. Ebenfalls an Bord: WLANac, Bluetooth 4.2 LE, NFC-Nahfunk und eine Infrarot-Schnittstelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Neunte Rowdinale in Rotenburg

Neunte Rowdinale in Rotenburg

Piazzetta 2018: Straßenkunst in Bassum

Piazzetta 2018: Straßenkunst in Bassum

Kulturfest in Scheeßel 

Kulturfest in Scheeßel 

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Meistgelesene Artikel

User ärgern sich über WhatsApp-Fehler: Kein Name in der Push-Benachrichtigung

User ärgern sich über WhatsApp-Fehler: Kein Name in der Push-Benachrichtigung

Für den Fall der Fälle: Dashcams im Praxistest

Für den Fall der Fälle: Dashcams im Praxistest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.