Für Windows-10-Nutzer

Hintergrundbild für Mail-App ändern

Wem das Hintergrundbild nicht gefällt, kann es durch ein neues, vorgegebenes Bild ersetzen oder ein eigenes Foto auswählen. Foto: dpa-infocom

Die zum Serienumfang von Windows 10 gehörende Mail-App lässt auf die eigenen Bedürfnisse zuschneiden. Das gilt auch in Sachen Optik.

Meerbusch (dpa-infocom) - E-Mails versenden, empfangen und verwalten? Die meisten Windows-10-Benutzer verwenden dazu die serienmäßig mitgelieferte Mail-App. Es gibt viele Möglichkeiten, die Mail-App an die eigenen Bedürfnisse anzupassen - auch im Hinblick auf die Optik.

Ähnlich wie beim Windows-Desktop können Nutzer bei der App nicht nur die Farbe ändern, sondern auch ein eigenes Foto als Hintergrund festlegen.

Um das Wallpaper innerhalb der Mail-App zu ändern, als erstes im "Start"-Menü die Funktion "Mail" auswählen. Danach oben links das Menü aufrufen. Es folgt ein Klick auf das Zahnrad-Symbol. Danach den Eintrag "Personalisierung" aufrufen.

Am unteren Ende der Liste entweder eines der vordefinierten Bilder auswählen. Oder auf "Durchsuchen" klicken und ein eigenes Foto von der Festplatte auswählen - schon erscheint das gewünschte Hintergrundbild in der Mail-App.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Mühlentag an der Stührmühle

Mühlentag an der Stührmühle

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Mühlenfest in Eystrup

Mühlenfest in Eystrup

Meistgelesene Artikel

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

TV-Königsklasse: OLED-Fernseher im Test

TV-Königsklasse: OLED-Fernseher im Test

Modernes Arbeiten: Das kann das Konferenzsystem Surface Hub 2 von Microsoft

Modernes Arbeiten: Das kann das Konferenzsystem Surface Hub 2 von Microsoft

Konkurrenz für Spotify? Das ist Googles neuer Plan beim Musik-Streaming

Konkurrenz für Spotify? Das ist Googles neuer Plan beim Musik-Streaming

Kommentare