Home Max und Mini

Google zeigt neue vernetzte Lautsprecher

+
Google Home Mini soll nach Vorstellung seiner Entwickler im Schlafzimmer als Wecker und Musikabspielgerät oder in der Küche als Rezeptvorleser dienen. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn

Neben neuen Smartphones hat Google auch neue smarte Lautsprecher präsentiert. Von Google Home gibt es zum Weihnachtsgeschäft eine Mini- und Max-Version. Google Home Max soll mit künstlicher Intelligenz dabei helfen, den Hifi-Sound an den jeweiligen Raum anzupassen.

Berlin (dpa/tmn) - Google Home soll nicht nur praktisch werden, sondern auch gut klingen. Beim neuen Google Home Max handelt es sich um einen vernetzten Lautsprecher mit Fokus auf die Soundwiedergabe.

Im Inneren stecken zwei Tieftöner, Hochtöner und empfindliche Mikrofone. Sie sollen Sprachbefehle an den Google Assistant auch bei lauter Musik erkennen. Im Vergleich zum ersten Google Home spricht Google von der zwanzigfachen Ausgangsleistung.

Per künstlicher Intelligenz soll der Google Home Max automatisch die beste Tonabstimmung für den Lautsprecher ermitteln. Smart Sound nennt Google diese Funktion, die Position und Umgebung des Geräts erkennt und den Ton entsprechend anpasst.

Google Home Max ist ab Dezember für rund 400 US-Dollar (ca. 340 Euro) in den USA verfügbar. Weitere Länder sollen folgen.

Google will seinen Sprachassistenten aber auch in kleinerer und vor allem günstigerer Form in die Häuser bringen. Möglich soll das der ab Ende Oktober verfügbare Google Home Mini machen. Mit einem Preis von rund 59 Euro ist das Gerät von der Größe eines Krapfens eine Kampfansage an Amazons Dot.

Das könnte Sie auch interessieren

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

Revierübergreifende Treibjagd im Kreis Rotenburg

Revierübergreifende Treibjagd im Kreis Rotenburg

Unfall mit vier Verletzten auf B440

Unfall mit vier Verletzten auf B440

Wrestling mit Johnny Tiger in Wittorf

Wrestling mit Johnny Tiger in Wittorf

Meistgelesene Artikel

WhatsApp-Update kann schlimme Folgen für User haben - Das sollten Sie jetzt tun

WhatsApp-Update kann schlimme Folgen für User haben - Das sollten Sie jetzt tun

WhatsApp: Todesfälle wegen Selbstmord-Spiel „Momo-Challenge“?

WhatsApp: Todesfälle wegen Selbstmord-Spiel „Momo-Challenge“?

Kommentare