Grafikgenuss in 4K-HDR

Final Fantasy XV für PC braucht bis zu 155 Gigabyte Speicher

+
Final Fantasy XV fordert dem PC einiges an Rechenleistung ab. Foto: Square Enix/dpa

Seit vielen Jahren begeistert die Rollenspielreihe Final Fantasy Gamer auf der ganzen Welt. Wer den neuesten Teil der Reihe in der maximal möglichen Grafikauflösung spielen will, braucht viel Speicherplatz.

Hamburg (dpa/tmn) - Die PC-Version von Final Fantasy XV kommt am 6. März in den Handel. Für maximale Details und HDR in 4K-Auflösung ist allerdings leistungsstarke Hardware nötig.

Publisher Square Enix empfiehlt als Grafikkarte die Geforce GTX 1080 Ti, mindestens einen AMD FX 9350 oder einen Intel Core i7-3770 als Prozessor.

Darüber hinaus sollte der PC mindestens 16 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher sowie mehr als 155 GB freien Festspeicher bereitstellen können. Während HDR nur unter Windows 10 (64 Bit) läuft, kommt das Spiel auch mit Windows 7 und Windows 8.1 zurecht, allerdings nur in den 64-Bit-Varianten.

Auch wer "nur" in HD-Auflösung (1280 zu 720 Pixel) spielen will, braucht einen flotten Rechner. Die Minimalanforderungen liegen hier bei einem Intel Core i5 2500 oder AMD FX 6100, einer Geforce GTX 760 oder AMD Radeon R9 280, 8 GB Arbeitsspeicher und mindestens 100 GB freiem Festspeicher.

Am 6. März erscheint außerdem eine Royal Edition genannte und überarbeitete Fassung des Spiels für die Playstation 4 und die Xbox One. Sie bietet neue Inhalte und Karten, mehr Ausrüstung und neue Gegner.

Systemanforderungen für Final Fantasy XV (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Warum der Game Boy auch nach 30 Jahren noch fasziniert

Warum der Game Boy auch nach 30 Jahren noch fasziniert

Resteessen nach dem Fest: Aus Osterei wird Russisches Ei

Resteessen nach dem Fest: Aus Osterei wird Russisches Ei

FC Bayern siegt - Weinzierl nicht mehr VfB-Trainer

FC Bayern siegt - Weinzierl nicht mehr VfB-Trainer

Überlebende von Madeira in Deutschland gelandet

Überlebende von Madeira in Deutschland gelandet

Meistgelesene Artikel

Neue WhatsApp-Funktion kommt, auf die viele Nutzer lange gewartet haben

Neue WhatsApp-Funktion kommt, auf die viele Nutzer lange gewartet haben

Kleine Flitzer: SSDs im Test

Kleine Flitzer: SSDs im Test

Weltweite Störung bei Facebook, WhatsApp und Instagram - Grund bleibt unklar

Weltweite Störung bei Facebook, WhatsApp und Instagram - Grund bleibt unklar

Kommentare