"Bitte teilen..."

Facebook will Klick-Bettelei bestrafen

+
"Bitte teilen...": Solche Beiträge will Facebook künftig mit einem speziellen Algorithmus schnell erkennen und bestrafen. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

Mit Facebook lässt sich die eigene Reichweite vergrößern. Deswegen rufen viele Nutzer zum Teilen ihrer Beiträge auf. Laut Facebook sollen solche Posts in Zukunft genau das Gegenteil bewirken.

Menlo Park (dpa/tmn) - Facebook will einigen der nervigsten Beiträgen im sozialen Netzwerk an den Kragen. Wie das Unternehmen in einem Blogeintrag erklärt, sollen Posts, die zum Markieren, Teilen oder Abstimmen mittels Emojis aufrufen, künftig weniger prominent angezeigt werden.

Ein Algorithmus soll künftig solche Engagement Bait genannten Beiträge erkennen und ausblenden. Nutzer und Seiten, die ständig solche Beiträge verfassen, sollen durch Reichweiteneinbußen bestraft werden. Nicht bestraft werden sollen Beiträge, die solche Techniken nutzen, um etwa nach verschwundenen Personen zu suchen oder nach echten Nutzerbeiträgen fragen, zum Beispiel nach Reisetipps.

Blogeintrag von Facebook (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten

Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten

Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher

Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher

Tausende Jugendliche demonstrieren für mehr Klimaschutz

Tausende Jugendliche demonstrieren für mehr Klimaschutz

Plan B für den Brexit: Die "Barnier-Treppe" nach oben?

Plan B für den Brexit: Die "Barnier-Treppe" nach oben?

Meistgelesene Artikel

München: Polizei gibt wichtigen Rat, den jeder Handy-Nutzer berücksichtigen sollte

München: Polizei gibt wichtigen Rat, den jeder Handy-Nutzer berücksichtigen sollte

Polizei warnt vor Betrugsmasche bei eBay-Kleinanzeigen: Sie kann jeden treffen!

Polizei warnt vor Betrugsmasche bei eBay-Kleinanzeigen: Sie kann jeden treffen!

Datensatz mit Millionen Passwörtern entdeckt - Auch Deutsche betroffen

Datensatz mit Millionen Passwörtern entdeckt - Auch Deutsche betroffen

Netflix-Kunden, aufgepasst! Üble Abzocke kann unangenehme Folgen haben

Netflix-Kunden, aufgepasst! Üble Abzocke kann unangenehme Folgen haben

Kommentare