Skandal um Cambridge Analytica

Facebook will Betroffene über Datenweitergabe informieren

+
Facebook will seine Nutzer über die Datenweitergabe informieren. Foto: Luong Thai Linh/EPA

Nutzer von Facebook werden am Montag (9. April) gespannt auf den Newsfeed schauen. Denn dort sollen sie über die mögliche Weitergabe ihrer Daten aufgeklärt werden.

Menlo Park (dpa) - Am Montag (9. April) geht's los: Dann will Facebook seine Nutzer weltweit über die mögliche Weitergabe ihrer Daten an Dritte informieren.

"Wir werden es jedem mitteilen, dessen Daten von Cambridge Analytica betroffen sein könnten", sagte Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg in einem Interview mit der Nachrichtenagentur "Bloomberg".

Die Information soll ganz oben im Newsfeed von Facebook auftauchen. Auch alle Apps, mit denen Nutzer auf Facebook verbunden sind, sollen dort in einer eigenen Mitteilung zu sehen sein. Es soll eine einfache Möglichkeit geben, diese Apps zu löschen, kündigte Sandberg.

Mitte März wurde bekannt, dass die britische Analyse-Firma Cambridge Analytica unrechtmäßig an Informationen von Millionen Facebook-Usern gekommen war - ohne deren Wissen. Am Donnerstag (5. April) teilte Facebook mit, dass bis zu 87 Millionen Nutzer weltweit betroffen sein könnten, darunter rund 310 000 Anwender aus Deutschland. Zuvor war man von 50 Millionen Betroffenen ausgegangen.

Bloomberg-Interview mit Sheryl Sandberg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Heimatfestival in Rotenburg

Heimatfestival in Rotenburg

Schützenfest der Bassumer Schützen von 1848

Schützenfest der Bassumer Schützen von 1848

Prinz Harry und Meghan feiern Hochzeitsparty

Prinz Harry und Meghan feiern Hochzeitsparty

Mein Kleid, mein Kuss und meine Kutsche: Kates vs. Meghans Hochzeit

Mein Kleid, mein Kuss und meine Kutsche: Kates vs. Meghans Hochzeit

Meistgelesene Artikel

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

TV-Königsklasse: OLED-Fernseher im Test

TV-Königsklasse: OLED-Fernseher im Test

Modernes Arbeiten: Das kann das Konferenzsystem Surface Hub 2 von Microsoft

Modernes Arbeiten: Das kann das Konferenzsystem Surface Hub 2 von Microsoft

Konkurrenz für Spotify? Das ist Googles neuer Plan beim Musik-Streaming

Konkurrenz für Spotify? Das ist Googles neuer Plan beim Musik-Streaming

Kommentare