Mobile Lautsprecher im Test

Einige Bluetooth-Boxen haben willkommene Zusatzfunktionen

+
Viele mobile Lautsprecher haben nicht nur einen überzeugenden Klang, sondern liefern auch mehrere Zusatzfunktionen. Foto: Robert Schlesinger/dpa

Kabellose Lautsprecher sorgen unterwegs nicht nur für den richtigen Klang, sondern ersetzen auch manchmal die Ladestation fürs Smartphone. Das ergab ein Test des "c't"-Fachmagazins.

Hannover (dpa/tmn) - Käufern eines Bluetooth-Lautsprechers wird in erster Linie der Klang wichtig sein. Darüber hinaus kann man aber auch auf nützliche und vielleicht willkommene Zusatzfunktionen achten.

Viele der Lautsprecher können etwa auch als sogenannte Powerbank dienen, also über den integrierten Akku andere USB-Geräte wie etwa das Smartphone laden, berichtet das "c't"-Fachmagazin (Ausgabe 1/18), das ein Dutzend Boxen getestet hat. Energie scheinen die Geräte im Überfluss zu haben: Im Test lieferten viele Modelle mit einer Akkuladung an die 40 Stunden lang Musik.

Zudem gibt es Bluetooth-Boxen, die speziell abgedichtet sind, so dass sie Spritzwasser oder sogar einen kurzen Tauchgang, etwa in der Badewanne schadlos überstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Mühlentag an der Stührmühle

Mühlentag an der Stührmühle

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Mühlenfest in Eystrup

Mühlenfest in Eystrup

Meistgelesene Artikel

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

TV-Königsklasse: OLED-Fernseher im Test

TV-Königsklasse: OLED-Fernseher im Test

Modernes Arbeiten: Das kann das Konferenzsystem Surface Hub 2 von Microsoft

Modernes Arbeiten: Das kann das Konferenzsystem Surface Hub 2 von Microsoft

Konkurrenz für Spotify? Das ist Googles neuer Plan beim Musik-Streaming

Konkurrenz für Spotify? Das ist Googles neuer Plan beim Musik-Streaming

Kommentare