Keine rechte Maustaste

Einfach Mac-Maustaste gedrückt halten

Fehlt die rechte Maustaste, können Mac-Nutzer entweder die [ctrl]-Taste verwenden oder die einfache Maustaste gedrückt halten. Foto: dpa-infocom

Manche Funktion lässt sich auf dem Mac nur über das erweiterte Menü erreichen. Dazu braucht man normalerweise eine rechte Maustaste. Doch es geht auch anders.

Meerbusch (dpa-infocom) - Nicht alle Apple-Mäuse verfügen über eine rechte Maustaste. Das Problem: Über das sekundäre Menü (zu erreichen durch Anklicken über die rechte Maustaste) lassen sich wichtige Funktionen aufrufen, etwa zum Leeren des Papierkorbs.

Gut, dass sich das sekundäre Menü auf zwei weitere Arten anzeigen lässt. Zum einen gibt es die Möglichkeit, auf der Tastatur die [ctrl]-Taste gedrückt zu halten. Anschließend das jeweilige Element ganz normal anklicken. Das hat den gleichen Effekt als wenn mit der rechten Maustaste geklickt worden wäre.

Andererseits - und das gilt für Icons von Programmen und Dock-Symbole - kann man oft auch mit der Maus klicken und die Taste einige Augenblicke gedrückt halten. Diese Verzögerung wird von macOS ebenfalls als Rechtsklick gewertet.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Meistgelesene Artikel

Online-Dating: 187 Portale nutzen Fake-Profile 

Online-Dating: 187 Portale nutzen Fake-Profile 

iPhone: So funktioniert der Akku-Tausch - und so viel kostet eine neue Batterie

iPhone: So funktioniert der Akku-Tausch - und so viel kostet eine neue Batterie

Sie können die Drosselung der iPhone-Leistung bald abschalten - Apple rät aber ab

Sie können die Drosselung der iPhone-Leistung bald abschalten - Apple rät aber ab

Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test

Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test

Kommentare