Phishing-Gefahr

E-Mail von der Bank: Links nicht anklicken

+
Über Phishing-Mails versuchen Kriminelle an die Kontodaten von Verbrauchern zu gelangen. Foto: Ole Spata/dpa

Phishing-Mails sind mittlerweile eine gängige Betrüger-Masche. Allerdings ist es nicht immer leicht, sie zu erkennen. Bei vermeintlichen Bank-Anschreiben gibt es ein paar Anzeichen, auf die Internetnutzer achten sollten.

Berlin (dpa/tmn) - Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt: Nutzer sollten keine Links oder Formulare in E-Mails von Banken oder Online-Bezahldiensten anklicken. Die Mail könnte eine Fälschung sein, mit der Phishing-Betrüger persönliche Nutzerdaten erbeuten wollen.

Es ist ratsam, einen Blick auf Formulierung, Empfänger- und Absenderadresse der E-Mail zu werfen. Nutzer sollten prüfen: Wurde die Nachricht wirklich vom Anbieter versandt? Ist man mit der Empfängeradresse auf dieser Website angemeldet? Kommt die Mail mit unpersönlicher Anrede oder in schlechtem Deutsch?

Wer sicher sein will: Einfach die Adresse des Anbieters selbst im Browser eingeben und sich einloggen. Hat der ein wichtiges Anliegen, wird er seinen Nutzer nach dem Log-in darüber informieren. Tipps für mehr Sicherheit im Netz gibt das BSI auf einer speziellen Webseite.

Was ist Phishing?

Hinweise von Paypal

Das könnte Sie auch interessieren

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Meistgelesene Artikel

WhatsApp-Update kann schlimme Folgen für User haben - Das sollten Sie jetzt tun

WhatsApp-Update kann schlimme Folgen für User haben - Das sollten Sie jetzt tun

WhatsApp: Brachten sich Jugendliche wegen dem Selbstmord-Spiel „Momo-Challenge“ um?

WhatsApp: Brachten sich Jugendliche wegen dem Selbstmord-Spiel „Momo-Challenge“ um?

Kommentare