Vorsicht im Netz

Dienstleister wollen bei Nachsendeauftrag abkassieren

+
Einen Nachsendeauftrag sollten Verbraucher nur über die Internetseiten der Deutschen Post stellen. Auf anderen Wegen drohen Mehrkosten. Foto: Martin Schutt

Ein Nachsendeauftrag ist ein praktischer Service, vor allem wenn man ihn online erledigen kann. Allerdings wollen verschiedene Dienstleister bei diesem Geschäft mitverdienen. Deshalb sollten Verbraucher bei der Auswahl des Internetanbieters vorsichtig sein.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wer nach einem Umzug einen Nachsendauftrag für die Post einrichtet, sollte das nur über eine Webseite der Post tun. Denn im Netz stoßen Nutzer bei der Suche nach "Deutsche Post Nachsendeauftrag" auch auf unseriöse Anbieter, warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Diese leiten den Nachsendeauftrag nur an die Deutsche Post weiter, kassieren dafür aber eine deutlich höhere Gebühr als die Post. Die echte Post erreicht man im Netz unter www.nachsendeauftrag.de, https://shop.deutschepost.de/nachsendeservice oder www.umziehen.de. Die Kosten liegen bei 19,99 Euro für 6 Monate, 26,90 Euro für 12 Monate oder 34,90 Euro für 24 Monate. Wer einen Nachsendeauftrag stellt, sollte allerdings genau die Geschäftsbedingungen lesen und gegebenenfalls einigen Klauseln widersprechen, da auch Adressdaten an Dritte weitergegeben werden können. Dazu zählen etwa andere Postdienstleister.

Nachsendeauftrag

Shop der Deutschen Post

Umziehen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.