Sicher Surfen

Datenschutz-Browser Firefox Klar nun auch für Android

Mehr Privatsphäre: Firefox Klar ist jetzt auch für Android verfügbar. Foto: blog.mozilla.org/dpa

Nutzerprofile können für Unternehmen lukrativ sein. Um sich vor dem Datenmissbrauch zu schützen, bietet Firefox einen neuen Browser an. Mithilfe der App werden Tracking-Dienste blockiert, Daten können per Knopfdruck gelöscht werden.

Berlin (dpa/tmn) - Firefox Klar ist nun auch für Androiden verfügbar. Der bereits Anfang April für iOS-Geräte gestartete, minimalistische Datenschutz-Browser blockiert alle Bemühungen von Werbeplattformen, sozialen Netzwerken oder Webseiten, das Internet-Nutzungsverhalten zu verfolgen (Tracking).

Zudem gibt es keine Tabs, was das Surfen zusätzlich beschleunigen soll, und alle Sitzungsdaten lassen sich jederzeit mit einem Fingertipp löschen. Dazu wird beim Surfen immer wieder ein Mülleimer-Symbol eingeblendet.

Die anonyme Erhebung von Nutzerdaten für Mozilla zur Weiterenwicklung des Browsers ist standardmäßig deaktiviert. Die dafür anfangs bei der iOS-App genutzte Drittanbieter-Lösung Adjust ist den Angaben nach bei Android Klar gar nicht erst eingebunden worden und soll aus der iOS-Version entfernt werden.

In anderen Ländern bietet Mozilla den Klar-Browser unter dem Namen Focus an. Systemvoraussetzung ist mindestens Android 5.0 (Lollipop) beziehungsweise iOS.

Firefox Klar für Android

Mozilla-Ankündigung

Firefox Klar für iOS

Das könnte Sie auch interessieren

Proteste im Kongress gegen Trumps Kuschelkurs mit Riad

Proteste im Kongress gegen Trumps Kuschelkurs mit Riad

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

Meistgelesene Artikel

WhatsApp-Update kann schlimme Folgen für User haben - Das sollten Sie jetzt tun

WhatsApp-Update kann schlimme Folgen für User haben - Das sollten Sie jetzt tun

Horror-Profil „Momo“ bei WhatsApp ängstigt Schüler: Ministerium warnt

Horror-Profil „Momo“ bei WhatsApp ängstigt Schüler: Ministerium warnt

Massive Störung bei Facebook - User nehmen es mit Humor: „Influencer vor dem Arbeitsamt gesichtet“

Massive Störung bei Facebook - User nehmen es mit Humor: „Influencer vor dem Arbeitsamt gesichtet“

Kommentare