Tool deinstallieren

Chrome-Erweiterung Copyfish blendet Werbung ein

+
Cyber-Kriminelle sind weiterhin umtriebig: Jetzt haben sie die Chrome-Erweiterung Copyfish gekapert. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Dieses Mal hat es die Chrome-Erweiterung Copyfisch erwischt: Cyber-Kriminelle haben seit kurzem Zugriff auf sie und blenden im Browser Werbung ein. Doch die Nutzer können das schnell unterbinden.

Hannover (dpa/tmn) - Die Chrome-Erweiterung Copyfish ist von Betrügern gekapert worden, die seitdem Werbe-Einblendungen im Browser platzieren. Nutzer deinstallieren deshalb besser die Erweiterung, mit der man eigentlich Text aus Bild- oder PDF-Dateien extrahieren kann.

Mittlerweile hat Google die manipulierte Erweiterung aus dem Chrome Web Store entfernt, berichtet das Fachportal "Heise Security". Das Firefox-Add-on soll nicht betroffen sein. Zur Übernahme der Chrome-Erweiterung durch die Betrüger ist es gekommen, weil ein Copyfish-Entwickler auf eine Phishing-Mail hereingefallen war und auf einer gefälschten Google-Seite für Entwickler seine Log-in-Daten eingegeben hatte.

Informationen von den Copyfish-Entwicklern

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierung macht Autobahnbetreiber für Unglück verantwortlich

Regierung macht Autobahnbetreiber für Unglück verantwortlich

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Meistgelesene Artikel

„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei

„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei

Fortnite für Android exklusiv für Samsung Galaxy-Handys gestartet

Fortnite für Android exklusiv für Samsung Galaxy-Handys gestartet

Größer, schneller, teurer: Das ist Samsungs neues Luxus-Smartphone

Größer, schneller, teurer: Das ist Samsungs neues Luxus-Smartphone

„Momo“-Challenge bei WhatsApp: Polizei warnt vor Selbstmord-Spiel

„Momo“-Challenge bei WhatsApp: Polizei warnt vor Selbstmord-Spiel

Kommentare