Für iOS-Nutzer

Beim iPhone wird Firefox-Trackingschutz Standard

+
Bei Firefox für iOS ist die Privatsphäre künftig besser geschützt. Ab sofort ist der Trackingschutz Standard. Foto: Andrej Sokolow

Der Trackingschutz in Firefox für iPhone und iPad ist ab sofort voreingestellt. Nutzer der neuesten Version müssen dafür künftig nicht mehr zum privaten Surfmodus wechseln.

Berlin (dpa/tmn) - Mozilla hat den Trackingschutz des Firefox-Browsers beim iPhone nun auch standardmäßig im normalen Modus aktiviert. Dort musste er bisher gezielt angestellt werden und war nur im privaten Surfmodus automatisch aktiviert.

Der sogenannte Schutz vor Aktivitätenverfolgung blockiert Elemente auf Webseiten, die den Nutzer beim Surfen überwachen und verfolgen wollen. Firefox für iOS ist bislang die erste und einzige Variante des Mozilla-Browsers mit voreingestelltem Trackingschutz im normalen Surfmodus - vorausgesetzt, die neueste Version 11.0 oder höher ist installiert.

Firefox für iOS

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Heimatfestival in Rotenburg

Heimatfestival in Rotenburg

Schützenfest der Bassumer Schützen von 1848

Schützenfest der Bassumer Schützen von 1848

Prinz Harry und Meghan feiern Hochzeitsparty

Prinz Harry und Meghan feiern Hochzeitsparty

Mein Kleid, mein Kuss und meine Kutsche: Kates vs. Meghans Hochzeit

Mein Kleid, mein Kuss und meine Kutsche: Kates vs. Meghans Hochzeit

Meistgelesene Artikel

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

TV-Königsklasse: OLED-Fernseher im Test

TV-Königsklasse: OLED-Fernseher im Test

Modernes Arbeiten: Das kann das Konferenzsystem Surface Hub 2 von Microsoft

Modernes Arbeiten: Das kann das Konferenzsystem Surface Hub 2 von Microsoft

Konkurrenz für Spotify? Das ist Googles neuer Plan beim Musik-Streaming

Konkurrenz für Spotify? Das ist Googles neuer Plan beim Musik-Streaming

Kommentare