Neue Ausstattung

Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung

Das Cubieboard 6 verfügt über einen ARM-Vierkernprozessor. Foto: Cubieboard.org/dpa

Das Cubieboard 6 ist im Handel. Die neue Version des Bastelcomputers ist leistungsstärker als sein Vorgänger. Erstmals dabei sind WLAN und Bluetooth als drahtlose Schnittstellen.

Hannover (dpa/tmn) - Der Bastelcomputer Cubieboard von Cubietech ist aufgerüstet worden. Er verfügt in der Ausführung Cubieboard 6 über mehr Leistung.

Unter anderem gibt es nun einen ARM-Vierkernprozessor, einen leistungsstärkeren Grafikchip, zwei Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und acht GB Festspeicher. Auf dem Cubieboard 6 gibt es nach Angaben des Anbieters außerdem erstmals WLAN und Bluetooth als drahtlose Schnittstellen. Das Cubieboard läuft mit Android 5.1.1, außerdem wird Linux Debian unterstützt. Die Preise im Online-Handel liegen aktuell zwischen rund 80 und 100 Euro.

Das Cubieboard ist ein Einplatinencomputer für diverse Selbstbauprojekte. Im Vergleich zum ähnlichen Raspberry Pi verfügt das seit 2012 verkaufte System über leistungsstärkere Hardware.

Website Cubieboard.org

Details zum neuen Cubieboard 6 (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Saudi-Arabien räumt Tod von Journalist Khashoggi ein

Saudi-Arabien räumt Tod von Journalist Khashoggi ein

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Meistgelesene Artikel

WhatsApp: Sicherheitslücke in Messenger-App zwingt unzählige Nutzer zu Update

WhatsApp: Sicherheitslücke in Messenger-App zwingt unzählige Nutzer zu Update

Achtung: WhatsApp löscht Fotos und Videos der Nutzer - das müssen Sie wissen

Achtung: WhatsApp löscht Fotos und Videos der Nutzer - das müssen Sie wissen

Abgedreht: Camcorder im Test

Abgedreht: Camcorder im Test

„Assassins Creed Odyssey“ im Test: Die Perfektionierung einer Erfolgsformel

„Assassins Creed Odyssey“ im Test: Die Perfektionierung einer Erfolgsformel

Kommentare