Speicherplatz

Apps auf dem Smartphone regelmäßig ausmisten

+
Apps verbrauchen sehr viel Speicherplatz. Allerdings nutzen die Smartphone-Besitzer nicht alle von ihnen. Diese sollten in regelmäßigen Abständen gelöscht werden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa

Apps auf dem Smartphone können den Alltag erleichtern. Allerdings verbrauchen sie auch jede Menge Speicherplatz. Deswegen ist es ratsam, sich in regelmäßigen Abständen von einigen zu verabschieden. Bei Bloatware muss man hingen zu einem Trick greifen.

Göttingen (dpa/tmn) - Smartphone-Nutzer sollten regelmäßig die Liste ihrer installierten Apps kontrollieren und nicht genutzte Anwendungen löschen. Denn damit wird Speicherplatz frei.

Vorinstallierte Apps ("Bloatware") lassen sich zwar häufig nicht deinstallieren. Wer sie nicht nutzt, kann die Anwendungen bei Android-Smartphones aber zumindest deaktivieren, erklärt das Telekommunikationsportal "Teltarif.de". Dadurch werden auch alle für die App installierten Updates gelöscht. Ratsam ist außerdem ein Blick auf die App-Liste nach jedem Update des Betriebssystems - denn bereits entfernte "Bloatware" kann dann womöglich wieder auf dem Gerät zu finden sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Neunte Rowdinale in Rotenburg

Neunte Rowdinale in Rotenburg

Piazzetta 2018: Straßenkunst in Bassum

Piazzetta 2018: Straßenkunst in Bassum

Kulturfest in Scheeßel 

Kulturfest in Scheeßel 

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Meistgelesene Artikel

User ärgern sich über WhatsApp-Fehler: Kein Name in der Push-Benachrichtigung

User ärgern sich über WhatsApp-Fehler: Kein Name in der Push-Benachrichtigung

Für den Fall der Fälle: Dashcams im Praxistest

Für den Fall der Fälle: Dashcams im Praxistest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.