Für Windows XP und Vista

Apple schaltet Zugang zum iTunes Store ab

+
iTunes-Nutzer unter Windows-XP und Vista schauen bald in die Röhre. Apple schaltet den Zugang für die beiden Windows-Versionen ab.

Nutzer älterer Windows-Versionen schauen bald in die Röhre, wenn sie bis jetzt gerne auf Apples iTunes zugegriffen haben. Der kalifornische IT-Riese schaltet demnächst den Zugang für Windows XP und Vista ab.

Cupertino - Windows XP- und Vista-Nutzer können ab Ende Mai mit ihren Computern nicht mehr auf Apples iTunes Store zugreifen. Grund sind laut einem Support-Dokument des Unternehmens geänderte Sicherheitseinstellungen.

Neue Mindestvoraussetzung für Zugriff auf den iTunes Store ist ab dem 25. Mai 2018 eine Windows-7-Installation. Die iTunes-Software wird auf Rechnern mit den beiden veralteten Windows-Version weiterhin funktionieren. Allerdings können keine Inhalte mehr gekauft oder heruntergeladen werden.

Auch Apple-TV-Geräte der ersten Generation können ab dem 25. Mai nicht mehr auf den iTunes Store zugreifen. Apple hat die Streaming-Box für veraltet erklärt und den Support eingestellt.

Video: Wie wurde Apple so erfolgreich?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Ein Platz für ein Pizarro-Denkmal 

Fotostrecke: Ein Platz für ein Pizarro-Denkmal 

Dutzende Tote bei Feuer-Inferno in Bangladesch

Dutzende Tote bei Feuer-Inferno in Bangladesch

Teeplantagen und Teletubbie-Gräber im südlichen Südkorea

Teeplantagen und Teletubbie-Gräber im südlichen Südkorea

Worauf es bei Bluetooth-Boxen ankommt

Worauf es bei Bluetooth-Boxen ankommt

Meistgelesene Artikel

WhatsApp: Diese Änderung dürfte viele User freuen

WhatsApp: Diese Änderung dürfte viele User freuen

Resident Evil 2 im Test: So macht man ein Remake!

Resident Evil 2 im Test: So macht man ein Remake!

Vorsicht Apple-Nutzer: Neues iOS-Update kann große Probleme verursachen

Vorsicht Apple-Nutzer: Neues iOS-Update kann große Probleme verursachen

Neues Samsung Galaxy S10 teurer als iPhone X - aber mit spektakulärer Funktion

Neues Samsung Galaxy S10 teurer als iPhone X - aber mit spektakulärer Funktion

Kommentare