iOS, iPad, iMac und HomePod

Apple Keynote im Live-Ticker: Apple stellt intelligenten Lautsprecher vor

+
Das neue intelligente Lautsprecher-System trägt den Namen HomePod. 

Spannende Fragen stehen am kommenden Montag im Raum: Kommt das neue iPhone? Überrascht Apple mit revolutionärer Technik? Das und vieles mehr erfahren Sie im Live-Ticker.

  • Apple lädt zur Keynote: Am Pfingstmontag ab 19 Uhr deutscher Zeit präsentiert Tim Cook die Neuerungen.
  • Wir versorgen Sie schon vorab mit allem was Sie wissen müssen.
  • Apple-CEO Tim Cook eröffnete das Event mit einigen Minuten Verspätung, drückte dann aber ordentlich auf das Tempo.
  • Für die Apple Watch wurde das neue watchOS 4 vorgestellt.
  • Die Mac-Computer haben mit macOS High Sierra eine neue Software spendiert bekommen.
  • Etwas überraschend kam die Präsentation des neuen iMac Pro.
  • Gerüchte über das neue iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS 11 bewahrheiteten sich.
  • Neben 9,7 und 12,9 Zoll soll es zukünftig auch ein iPad Pro mit 10,5 Zoll geben. 
  • Mit dem HomePod stellte Apple ein intelligentes Lautsprecher-System vor, das zunächst nicht in Deutschland erhältlich sein wird. 

>>> TICKER AKTUALISIEREN <<<

+++ Tim Cook spricht die letzten Worte und beendet die WWDC 2017. Und auch wir verabschieden uns und wünschen einen erholsamen Abend.

+++ Der Preis liegt bei 350 Dollar liegen und er soll im Dezember in den Läden stehen, jedoch anfangs nur in USA, Großbritannien und Australien. Weitere Länder sollen erst kommendes Jahr folgen. Das liegt wohl an Siri. 

+++ HomePod wird mit einem A8-Chip ausgestattet sein und soll den Sound an den jeweiligen Raum anpassen. Er wird in grau und weiß auf den Markt kommen. 

Apple-Entwicklerkonferenz WWDC

+++ Der Lautsprecher besitzt sechs Mikrofone, die mit Siri laufen. Somit kann vom HomePod auch mal die Sport-Nachrichten anfordern.

+++ Und tatsächlich! Doch der neue Lautsprecher heißt nicht Siri-Speaker, sondern HomePod

+++ Werden die Siri-Speaker vorgestellt? Es wird laut Cook um Musik gehen.

+++ Tim Cook ist wieder auf der Bühne und sagt den berühmten Satz: „One more thing...“ Jetzt wird es spannend. 

Apple-Keynote  - WWDC 2017: Das kann das neue iPad Pro

+++ Noch vor dem Event gab es das Gerücht über die neue „Files“-App. Nun, auch diese Gerüchte haben sich bewahrheitet. „Files“ wird die neue Dateimanager-App sein, die unter anderem Dropbox, OneDrive unterstützen soll. 

+++ Wie bereits zuvor spekuliert worden war, wird zukünftig auch Drag & Drop zwischen den Apps auf dem iPad möglich sein. Das sieht praktisch aus.  

+++ Das bestehenden 12,9-Zoll-Modell bekommt ein neuen Bildschirm mit einem True-Tone-Display spendiert. Somit wird es nun also auch auf dem großen iPad Pro eine bessere Farbdarstellung und weniger Reflexionen geben.  

+++ Neben den bestehenden Modellen (12,9 Zoll und 9,7 Zoll) soll es zukünftig ein 10,5-Zoll-iPad mit Retina-Display geben. Und auch hier bestätigen sich also Gerüchte. 

Weiter heißt es, das neue iPad Pro habe einen 20 Prozent größeren Bildschirm, jedoch 40 Prozent weniger Bildschirmrand. 

Hinzu kommt eine Kamera wie beim iPhone 7, also mit 12 Megapixel und einer Bildstabilisierungs-Funktion zusammen mit einem Speicher von standardmäßig 64 GB. 

Die Akkulaufzeit bleibt jedoch bei gerade mal 10 Stunden.

Für das 10,5-Zoll-Modell müssen 650 Dollar hingeblättert werden - das 12,9-Gerät gibt es für 800 Dollar. Wer nicht genug Speicherplatz haben kann, der sollte sich einfach das 512-GB-Modell sichern, das es erstmals geben wird. 

Die Modelle werden bereits ab kommender Woche auf dem Markt erhältlich sein (zunächst mit iOS 10).  

+++ Nun geht es weiter mit den iPads, das heißt mit den neuen iPad-Pro-Geräten. 

Apple-Keynote  - WWDC 2017: Mit ARKit in die Zukunft

+++ Craig Federighi ist zurück auf der Bühne und stellt die neuen Funktionen von ARKit vor, was wirklich nach Spaß aussieht. Mit ARKit (AR steht für Augumented Reality: „Erweiterte Realität“) lassen sich virtuelle Objekte auf Orte projizieren und die sehen tatsächlich sehr realistisch aus. Federighi macht eine kleine Demonstration und zaubert via ARKit eine Lampe auf einen Tisch und es sieht so aus, als würde da tatsächlich eine echte Lampe stehen. Das sieht einfach futuristisch aus. 

ARKit soll laut Federighi auf „hundert Millionen iPhones“ funktionieren. 

+++ Nun stellt der Marketing-Chef von Apple, Phil Schiller, den neuen Apple Store vor. Er kommt mit einem gänzlichen neuen Design und einer simpleren Bedienung. So gibt es von nun an ein „Game-Tab“, unter dem Trailer von neuen Spielen angesehen werden. Unter dem neuen „Today-Tab“ werden neue Applikationen vorgestellt. Insgesamt sieht der neue App-Store jetzt nicht unbedingt übersichtlicher aus. 

+++ Bei Apple Music kann nun, falls einverstanden, eingesehen werden, was Freunde gerade für Musik angehört haben, zudem soll es weitere Playlists geben, so zum Beispiel von Unternehmen wie Nike.  

+++ Auch das Kontrollzentrum wurde upgedatet und sehr viel übersichtlicher gestaltet. So sind jetzt viele weitere Widgets vom Kontrollzentrum aus zu steuern und auch mit 3D-Touch zu bedienen. 

+++ In Sachen Fotos und Videos verspricht Apple, dass sich zwar die Bildqualität verbessern, jedoch weniger Speicherplatz fressen soll.   

Apple-Keynote  - WWDC 2017: Siri wird männlich

+++ Siri bekommt zukünftig eine Männerstimme und eine neue Frauenstimme. Die Stimmen klingeln tatsächlich menschlicher. Siri soll zudem eine verbesserte App-Unterstützung bekommen. Desweiteren soll es möglich sein, Siri etwas in Deutsch zu erzählen und Siri aufzufordern, den gesagten Satz beispielsweise ins Englische zu übersetzen. Praktisch!   

+++ Apple Pay, das in Deutschland noch nicht verfügbar ist, bekommt eine „Person-to-Person“-Funktion. Zukünftig kann man also auch einzelnen Personen Geld schicken.   

+++ Viele neue Funktionen werden versprochen. Wir versuchen, den Überblick zu behalten. Los geht es mit der Messages-App: ab nun ist es möglich, Messages via der iCloud auf mehreren Devices zu synchronisieren. 

+++ Und es bleibt keine Zeit zum durchpusten. Weiter geht es mit iOS. Craig Federighi stellt wie zuvor bereits angenommen iOS 11 vor. 

Keynote Address Opens Apple Worldwide Developers Conference

+++ Das war schon mal eine Überraschung, hatte man erst zu einem späteren Zeitpunkt mit einem neuen iMac-Modell gerechnet. 

+++ Der neue iMac kommt in der Farbe spacegrau, hat einen 8-Kern-Xeon-Prozessor und ein verbessertes Kühl-System.
Die weiteren Eckdaten: bis zu 16 GByte VRAM, 128 GByte ECC-Speicher, maximal 4 TByte SSD, vier Thunderbolt-Ports und eine 1080p-FaceTime-Kamera. Wow! Das hört sich wirklich leistungsstark an. Der neue Mac ist erst ab Dezember erhältlich und wird mit dem Einsteigermodell 5000 Dollar kosten. Das ist natürlich gesalzen. 

Apple-Keynote  - WWDC 2017: iMac Pro sorgt für Überraschung

+++ Und jetzt kommt es zum ersten Kracher: es wird er iMac Pro präsentiert, der optisch schon mal sehr vielversprechend aussieht. Er bekommt natürlich gleich mal den klassischen Zusatz „Der stärkste Mac aller Zeiten“. 

+++ Nun zu den Preisen: der kleine iMac ohne Retina-Display ist für 1100 Dollar zu haben, der 4K-Retina-iMac liegt bei 1300 Dollar und das 27-Zoll-Modell bei schlappen 1800 Dollar. 

+++ Die Modelle sollen mit neuen Bildschirmen und Kaby-Lake-Prozessoren ausgestattet werden. Auch der Arbeitsspeicher wird beim 21,5-Zoll-Modell (bis zu 32 GB RAM) und 27-Zoll-Modell (64 GB RAM) erweitert. 

+++ Nun wird die neue Mac-Hardware vorgestellt.

+++ macOs High Sierra ist übrigens ab heute für alle Entwickler verfügbar. 

+++ Mit der neuen Software soll man natürlich schneller und stromsparender unterwegs sein. Mit dem neuen Browser kommen weitere nützliche Funktionen wie zum Beispiel: Auto-Play-Blocking - Videos können nicht automatisch abgespielt werden. Oder die sogenannte „Intelligent Tracking Prevention“-Funktion, mit der man im Netz unsichtbarer wird.

Auch die Foto-App bekommt mit einer verbesserte Gesichtserkennung, neuen Filtern und einer besseren Synchronisierung ein Update.  

+++ Zunächst stellt er die neue Software für den Mac vor: macOS High Sierra.

Apple-Entwicklerkonferenz WWDC

+++ Als nähstes wird Craig Federighi, Apples Softwarechef, willkommen geheißen. Er wird die Neuigkeiten in Sachen Mac vorstellen.

+++ Es geht Schlag auf Schlag. Tim Cook kommt zurück auf die Bühne und widmet sich macOS.

Apple-Keynote  - WWDC 2017: iWatch mit Update

+++ Weiter soll es für die Apple Watch nun auch die Nachrichten-App geben.

+++ Zudem gibt es Entwicklungen beim Sporttracking. Zukünftig soll die App noch persönlicher auf den jeweiligen Nutzer zugeschnitten sein. Die App hat einen neuen Look verpasst bekommen und natürlich auch zusätzliche Funktionen. So sind Interval-Trainings nun auch möglich. 

Doch auch in Sachen Musik gibt es eine neue Oberfläche und man kann wohl in Zukunft mehrere Abspiellisten ablaufen lassen können. 

Dann wird watchOS 4 in einem Trailer vorgestellt und in dem Video ist ein neues Dock zu erkennen, mit dem die Bedienung einfacher sein soll als bisher. 

+++ Neu sein wird: ein Siri-Zifferblatt, das einem automatisch die wichtigsten Infos anzeigt und eine sogenannte „Siri Intelligence“ haben soll. Übersetzt bedeutet das, watchOS 4 lernt maschinell, es werden also Infos wie Verkehrsanbindungen mit den eigenen Terminen oder Erinnerungen verbunden.  

+++ Lynch stellt watchOS 4 vor. 

+++ Dazu wird Kevin Lynch vorgestellt, der seinerseits als Softwarechef für die iWatch verantwortlich ist. 

+++ Das nächste Thema: watchOS. 

+++ Los geht‘s mit den Inhalten. Zunächst wird es um tvOS gehen. Als erste Neuigkeit kündigt Cook an, dass zukünftig auch Amazon zu den Apple-TV-Partnern gehören wird und man so Amazon-Inhalte via Apple TV sehen kann. Das war es bereits mit tvOS. „In den nächsten Monaten gibt es noch viel mehr zu tvOS“, sagt Cook.

+++ Zunächst gibt der Apple-CEO den Entwicklern die Bühne und erwähnt, dass die Entwickler insgesamt aus 75 verschiedenen Ländern kommen - die jüngste Entwicklerin ist gerade mal 10 Jahre alt. Nicht schlecht.

+++ Nun ist es endlich soweit! Mr. Cook ist auf der Bühne. Und er haut gleich mal einen raus und tönt: „Das wird die beste WWDC aller Zeiten werden!“ Wir sind gespannt. 

+++ Wird da etwa hinter der Bühne noch fleißig getüftelt oder warum verspätet sich Tim Cook? Noch ist jedenfalls nichts vom Apple-CEO zu sehen?

+++ In wenigen Augenblicken wird Apple-CEO auf der Bühne erwartet. Wird es eine große Überraschung geben?

+++ Bevor es in wenigen Minuten losgeht, gibt es noch ein paar Rahmen-Infos. Denn zum ersten Mal seit vielen Jahren findet ein solch großes Apple-Event nicht im Moscone Center in San Francisco statt. Wie unten schon beschrieben, ist Apple zurück ins McEnery Convention Center nach San Jose gezogen. Im McEnery Convention Center soll es mehr Platz geben, auch wenn der Andrang für die WWDC 2017 wiedermal derart groß war, dass die Teilnehmer via Losverfahren ausgewählt wurden. 

WWDC 2017: Kommt Dateimanager-App in den Apple Store?

Screenshot App Store

+++ Desweiteren erregte eine neue Anwendung mit dem Namen „Files“ im App-Store Aufmerksamkeit. Ist „Files“ die lang erwartete Dateimanager-App für iOS? Bisher mussten Dokumente in einzelnen Apps angelegt und geordnet werden. Jedoch ist „Files“ bereits wieder aus dem App-Store verschwunden.   

+++ Interessant: Stunden vor Beginn der WWDC 2017 in San Jose war der Apple Store für geraume Zeit offline. Das deutet in der Regel immer darauf hin, dass neue Hardware-Produkte präsentiert werden. Man darf also gespannt sein. 

+++ Die Fans können es kaum noch erwarten. Auf Twitter vertreibt man sich derweil die Zeit damit, sich über den humorvollen Internet-Auftritt der Apple Worldwide Developer Conference zu amüsieren, in dessen Rahmen die Apple Keynote stattfinden wird.

Der offizielle Zeitplan ist zwar schon online, „echte“ Termine sind aber bisher kaum in den Zeitfenstern eingetragen. Stattdessen haben sich die Apple-Mitarbeiter kreative Wortspiele einfallen lassen, die einfach danach schreiben, nachgeahmt zu werden.

+++ Hallo und herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker zu Apples World Wide Developer Conference 2017 in San Jose. Welche neuen Geräte werden vorgestellt, welche Software-Updates wird es geben? Bei uns bekommen Sie alle wichtigen Infos über die erste Apple-Keynote des Jahres. Um 19 Uhr geht es im McEnery Convention Center los!

Apple's WWDC 2017: Die erste Keynote des Jahres

Apple ist immer gut für eine kleinere oder größere Sensation. Und weil die Menschen Sensationen lieben, schaut am 5. Juni 2017 alle Welt gespannt nach Kalifornien. Dort wird um 19 Uhr unserer Zeit Apple-CEO Tim Cook auf die Bühne treten und eine seiner berühmten Produktpräsentationen abhalten: Die erste Keynote des Jahres. Und weil dieses Jahr 2017 für Apple ein ganz besonderes ist (das iPhone wird 10 Jahre alt!), ist die Spannung besonders groß: Welche technischen Kniffe hat sich Apple diesmal einfallen lassen, um seine Kunden zu begeistern und vor allem: An sich zu binden?

Es ist ja bekannt, dass Apple-Produkte eben nur mit Apple-Produkten „können“ und die Kompatibilität mit Android, Google und Co. nicht gerade blendend funktioniert. Dennoch kaufen sich viele gerne die Hochglanzgeräte aus dem Silicon Valley und warten gespannt darauf, dass der Hersteller selbst neue Möglichkeiten schafft, die eigenen Produkte miteinander zu verbinden.

Highlight der Apple-Keynote 2017: Siri-Speaker

So blicken in diesem Jahr alle besonders gespannt auf die Einführung des neuen Siri-Lautsprechers. Zwar ist Apple nicht an vorderster Front mit dieser Idee - Amazon hat mit seinem Amazon Echo schon seit 2016 einen sprachgesteuerten Lautsprecher auf dem Markt, Google zog mit Google Home nach. Doch man darf erwarten, dass die Kollegen aus Cupertino sich nicht lumpen lassen und zumindest versuchen werden, mit ihrem Siri-Speaker alles bisher Dagewesene in den Schatten zu stellen. Ob ihnen das gelingen wird? Es wäre tatsächlich eine Sensation, wenn Apple es schaffen würde, mit dem Smart-Speaker-Konzept für eine echte Überraschung zu sorgen. Tim Cook dürfte jedenfalls sein Bestes geben, den Release der Sprach-Box als möglichst bahnbrechend zu verkaufen, schließlich fehlt ihm bei dieser Keynote der Glamour des iPhones. Das neue iPhone 8 spart sich der Konzert nämlich noch etwas auf. Vermutlich wird die nächste Generation Apple-Smartphones dann erst bei der Keynote im Herbst präsentiert werden. Diesmal gehört die Bühne ganz den iPads, MacBooks und eben dem Siri-Speaker.

Apple Keynote am 5. Juni 2017 im Live-Ticker

Wie Sie das Spektakel live mitverfolgen können, haben wir Ihnen in einem Extra-Artikel zusammengefasst. Wir sind ab 19 Uhr selbstverständlich ebenfalls am Start und tickern live über die Geschehnisse in San José - und informieren Sie natürlich auch schon vorab über alles, was Sie zur Apple Keynote wissen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Bilder: Deutschland setzt sich im Elfmeterschießen gegen England durch

Bilder: Deutschland setzt sich im Elfmeterschießen gegen England durch

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Meistgelesene Artikel

iPhone 8: Das neue Apple-Handy wurde schon im Netz registriert

iPhone 8: Das neue Apple-Handy wurde schon im Netz registriert

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test

Kommentare