Apple bringt Updates für Mac OS X "El Capitan" und Safari

+
Sicherheitslücken schließen: Das Update für das Macintosh-Betriebssystem OS X "El Capitan" ist da. Screenshot: Christoph Dernbach Foto: Christoph Dernbach

Sicherheitslücken und Bugs beseitigt: Apple bringt jeweils ein Update für das Betriebssystem Mac OS X "El Capitan" und den Webbrowser Safari. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik rät zur schnellen Installation.

Berlin (dpa/tmn) - Mit dem Update auf Version 10.11.3 soll Apples Mac OS X "El Capitan" stabiler, kompatibler und sicherer werden. Unter anderem werden Sicherheitslücken gestopft und einige Bugs beseitigt.

Dazu gehört ein Fehler, bei dem ein Mac nicht mehr aus dem Stand-by-Modus aufwacht, wenn bestimmte 4K-Bildschirme angeschlossen sind.

Neben "El Capitan" hat auch der Webbrowser Safari ein Update erhalten. Da es mehrere Sicherheitslücken schließt, rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zur schnellen Installation.

Beide Updates können über den Mac App Store heruntergeladen und installiert werden. Apple rät vor dem Update zum Sichern persönlicher Daten und Dokumente.

Supportdokument zu Mac OS X 10.11.3 (engl.)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie man Blühstreifen für Insekten fördert

Wie man Blühstreifen für Insekten fördert

Acht Menschen sterben durch Schüsse in Hanau

Acht Menschen sterben durch Schüsse in Hanau

Auf Art-Safari durch Kapstadt

Auf Art-Safari durch Kapstadt

Durch Belfast mit einem Ex-Terroristen

Durch Belfast mit einem Ex-Terroristen

Meistgelesene Artikel

Auch schon entdeckt? Nutzer entdeckt kleines Detail an iPhone, das für Riesen-Diskussionen sorgt - Sämtliche Modelle betroffen

Auch schon entdeckt? Nutzer entdeckt kleines Detail an iPhone, das für Riesen-Diskussionen sorgt - Sämtliche Modelle betroffen

Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße leuchtet hell auf und wird plötzlich gierig

Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße leuchtet hell auf und wird plötzlich gierig

WhatsApp: Diesen Kontakt nicht annehmen - es könnte der "Datendieb Tobias Mathis" sein

WhatsApp: Diesen Kontakt nicht annehmen - es könnte der "Datendieb Tobias Mathis" sein

Asteroid verhält sich sehr seltsam - Forscher sind überrascht

Asteroid verhält sich sehr seltsam - Forscher sind überrascht

Kommentare