Festnetztelefonie

Alte Smartphones zu Festnetz-Mobilteilen machen

+
Mit der passenden App lässt sich das Smartphone zu Hause als Festnetztelefon nutzen. Foto: Jens Kalaene/dpa

Ist das Smartphone veraltet oder defekt, kann über eine alternative Nutzung nachgedacht werden. Über eine App mit dem Heimatnetzwerk verbunden, dient das Gerät fortan als Festnetztelefon.

Berlin (dpa/tmn) - Manchmal ist einfach der SIM-Kartenschacht defekt oder das Mobilfunkmodul streikt. Zum Telefonieren lässt sich ein Smartphone dann unter Umständen trotzdem noch nutzen - allerdings übers Festnetz, berichtet das Telekommunikationsportal "Teltarif.de".

Das funktioniert dann, wenn der Router-Hersteller eine entsprechende Telefon-App anbietet. Diese verbindet sich dann per WLAN mit dem Router und macht das Smartphone quasi zu einem Festnetz-Mobilteil.

Solche Telefon-Anwendungen gibt es etwa von den Herstellern AVM (Fritzboxen) oder TP-Link. Unabhängig vom Router arbeiten etwa Apps wie HomeTalk von der Telekom oder Digital Phone von O2. Hier muss man einfach nur einen Anschluss beim jeweiligen Provider haben, damit die Apps funktionieren.

FritzApp Fon

tpPhone

HomeTalk

Digital Phone

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bulgariens Plowdiw wird 2019 Kulturhauptstadt

Bulgariens Plowdiw wird 2019 Kulturhauptstadt

So spielt sich "Spyro Reignited Trilogy"

So spielt sich "Spyro Reignited Trilogy"

Ex-Pfleger Högel äußert sich zu mutmaßlich ersten Taten

Ex-Pfleger Högel äußert sich zu mutmaßlich ersten Taten

Mitsubishi liefert mit dem L200 ein SUV mit Charakter

Mitsubishi liefert mit dem L200 ein SUV mit Charakter

Meistgelesene Artikel

Horror-Profil „Momo“ bei WhatsApp ängstigt Schüler: Ministerium warnt

Horror-Profil „Momo“ bei WhatsApp ängstigt Schüler: Ministerium warnt

Massive Störung bei Facebook - User nehmen es mit Humor: „Influencer vor dem Arbeitsamt gesichtet“

Massive Störung bei Facebook - User nehmen es mit Humor: „Influencer vor dem Arbeitsamt gesichtet“

Kommentare