Festnetztelefonie

Alte Smartphones zu Festnetz-Mobilteilen machen

+
Mit der passenden App lässt sich das Smartphone zu Hause als Festnetztelefon nutzen. Foto: Jens Kalaene/dpa

Ist das Smartphone veraltet oder defekt, kann über eine alternative Nutzung nachgedacht werden. Über eine App mit dem Heimatnetzwerk verbunden, dient das Gerät fortan als Festnetztelefon.

Berlin (dpa/tmn) - Manchmal ist einfach der SIM-Kartenschacht defekt oder das Mobilfunkmodul streikt. Zum Telefonieren lässt sich ein Smartphone dann unter Umständen trotzdem noch nutzen - allerdings übers Festnetz, berichtet das Telekommunikationsportal "Teltarif.de".

Das funktioniert dann, wenn der Router-Hersteller eine entsprechende Telefon-App anbietet. Diese verbindet sich dann per WLAN mit dem Router und macht das Smartphone quasi zu einem Festnetz-Mobilteil.

Solche Telefon-Anwendungen gibt es etwa von den Herstellern AVM (Fritzboxen) oder TP-Link. Unabhängig vom Router arbeiten etwa Apps wie HomeTalk von der Telekom oder Digital Phone von O2. Hier muss man einfach nur einen Anschluss beim jeweiligen Provider haben, damit die Apps funktionieren.

FritzApp Fon

tpPhone

HomeTalk

Digital Phone

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Meistgelesene Artikel

WhatsApp-„Momo“ bei Minecraft aufgetaucht - Microsoft sieht Gefahr für Kinder

WhatsApp-„Momo“ bei Minecraft aufgetaucht - Microsoft sieht Gefahr für Kinder

Wolkig mit Aussicht auf Daten: Netzwerkfestplatten im Test

Wolkig mit Aussicht auf Daten: Netzwerkfestplatten im Test

Kommentare