So geht's

3D Touch für Schnellzugriff auf Einstellungen nutzen

+
Per 3D Touch können Einstellungen wie WLAN und Bluetooth ein- und ausgeschaltet werden. Foto: Andrea Warnecke

Wer nicht alle stromfressenden Module seines iPhones oder iPads in Betrieb haben will, kann sie ausschalten und somit die Akkulaufzeit verlängern. Doch man muss sich nicht mühsam durch alle Einstellungen klicken.

Berlin (dpa/tmn) - Wer an die Einstellungen für WLAN, Bluetooth und das Mobilfunknetz möchte, hat auf iPhones oder iPads zwei Möglichkeiten. Der lange Weg führt über den Klick auf die Einstellungen und die entsprechenden Menüpunkte.

Der kurze Weg ist 3D Touch (ab dem iPhone 6S): Ein starker Druck auf das Einstellungen-Icon listet schnell die vier Punkte Bluetooth, WLAN, Mobile Daten und Batterie auf. Ein weiterer Klick führt direkt dort hin.

Das ist etwa praktisch, wenn man schnell den Stromsparmodus einstellen oder WLAN und Bluetooth auch wirklich ausschalten möchte. Seit iOS 11 lassen sich die Funkschnittstellen über das Kontrollzentrum nämlich nur noch unterbrechen und nicht mehr abschalten.

Der beherzte Druck auf das Einstellungen-Icon führt auch bei einigen Android-Telefon direkt zu den Einstellungen für WLAN, Daten und Akku, so zum Beispiel bei Googles aktuellen Pixel-2-Smartphones.

Das könnte Sie auch interessieren

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.