1. Startseite
  2. Stories

Unzertrennlich: Blinde Hündin und ihr Bruder finden gemeinsam neues Zuhause

Erstellt:

Von: Bona Hyun

Kommentare

Die Hunde-Geschwister Denver und Star werden brutal ausgesetzt und landen im Tierheim. Doch sie haben einander. Schließlich finden sie gemeinsam ein neues Heim.

Louisiana – Diese zwei Hunde-Geschwister haben das schönste und engste Bündnis – ihre Liebe füreinander ist bedingungslos. Denver und Star sind stets füreinander da und nur im Doppelpack anzutreffen. Star ist auf Hilfe angewiesen, denn die niedliche Fellnase ist taub und blind. Doch Denver passt auf sie auf wie auf sein eigenes Kind. Ein Schutzinstinkt, der bei einem anderen Hund, der zum Ersatz-Papa für zwei Küken wurde so ausgeprägt war, dass es zur artenübergreifenden Familienbande kam. Als Star und Denver im Tierheim abgegeben werden, ist allen klar: Die beiden dürfen nicht getrennt werden. Anfangs will sie niemand – doch am Ende finden sie ein neues, liebevolles Heim und haben dort nun die beste Zeit ihres Lebens.

Amerikanischer Bundesstaat:Louisiana
Hauptstadt:Baton Rouge
Gouverneur:John Bel Edwards (Demokratische Partei)
Senatoren:John Neely Kennedy (Republikanische Partei)

Bedingungslose Liebe: Hund weicht blinder Schwester nicht von der Seite – zusammen finden sie neue Familie

Die beiden Hunde Denver und Star sind ein Herz und eine Seele – und wurden als Welpen einem herzlosen Schicksal ausgesetzt: Gemeinsam mit ihrer Mutter wurden sie eiskalt zurückgelassen – wie die ausgesetzten Hunde-Babys, die von einem Polizei-Revier adoptiert wurden. Die beiden Welpen und ihre Geschwister sind damals noch so klein, dass ihre Mutter sie noch säugt. Zunächst nimmt sich ein Paar der verlassenen Hunde-Familie an – und die Fellnasen auf. Sie ziehen die Jungen groß. Doch danach müssen sie eine langfristige Unterbringung für die Familie finden und kontaktieren schweren Herzens ein Tierheim, berichtet „bunte.de“.

Eine blinde Hündin und ihr Hunde-Bruder sitzen auf dem Boden
Die beiden Hunde Star und Denver sind unzertrennliche Geschwister – gemeinsam überstehen sie alles. Zum Glück finden beide zusammen ein neues Zuhause. © @Helen Woodward Animal Center/facebook(screenshot)

Schon bei der Ankunft der Mini-Fellnasen nehmen die Tierheim-Mitarbeiter des Helen Woodward Animal Centers eine besondere Bindung zwischen den Geschwistern Denver und Star wahr. Denver weicht seiner blind-tauben Schwester Star nie von ihrer Seite und gibt immer auf sie Acht. Tracy Woodsworth, eine Mitarbeiterin, berichtet, sie habe noch nie solch ein enges Verhältnis gesehen. „Es ist sehr ungewöhnlich. Denver verändert Star!“, zitiert die „Del Mar Times“ Tracy. Ähnlich rührend ist auch die Beziehung vom blinden Hund und seinem Kater-Kumpel – sie finden gemeinsam eine neue Familie.

Unzertrennlich: Blinde Hündin und ihr herzergreifender Beschützer finden gemeinsam neues Zuhause

Hund Denver wird zu einem herzergreifenden Beschützer und begleitet seine Schwester Star überall hin, hilft ihr, die Umgebung zu erkunden und bringt sie mit anderen Tierfreunden zusammen. Das Helen Woodward Animal Center wusste laut „people.com“ deshalb sofort, dass die beiden Jungtiere nur gemeinsam untergebracht werden können. Sie ahnten: Die beiden zu trennen, wäre ein schlimmer Fehler, weshalb auch eine Tierheim-Hündin mit ihrem besten Hunde-Freund eine neue Familie fand* – auch dieses Tierheim ließ die Vierbeiner-Kumpel nur im Doppelpack adoptieren.

„Wenn Star etwas verloren scheint, ist Denver sofort zur Stelle und prüft, ob bei seiner Schwester alles in Ordnung ist“, zitiert „bunte.de“ Jackie Kelleher, die Social-Media-Managerin des Tierheims. Denver sei sehr wachsam und stupse seine Schwester zärtlich an, um zu zeigen, dass er da ist. Wenn Star mal verloren geht, läuft sie lange durch den Raum, bis sie ihn erschnuppert hat. Auch Tierarzt Aiden adoptierte eine blind-taube Hündin* und interagiert mit ihr auf die berührendste Weise – ohne Worte, aber mit viel Liebe und Geduld.

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Nachrichten aus Niedersachsen, Deutschland und der Welt stets auf dem Laufenden.

Ausgesetzte Hunde-Geschwister finden gemeinsam liebevolles Zuhause – und sind überglücklich

Während Stars und Denvers Geschwister alsbald eine liebende Adoptivfamilie finden, dauert es bei dem Welpen-Pärchen ein wenig länger. Keiner zeigt Interesse an den Hunden – bis das Tierheim gezielt um eine Adoptivfamilie auf Social Media wirbt. „Eine Hündin mit so besonderen Bedürfnissen wie Star zu erziehen, braucht Zeit, Geduld und ein sicheres Umfeld“, schreiben sie. Kurz darauf überschwemmen unzählige Adoptionsanfragen das Helen Woodward Animal Center.

Die Mitarbeiter wählen das geeignetste Paar aus – und am Tag der Adoption kann das Tierheim das Geschwisterpaar nach einer wunderschönen Abschiedsfeier dann endlich beruhigt in die weite Welt entlassen. Auf Facebook teilen sie mit, dass es Denver und Star im neuen Zuhause fantastisch gehe. Sie haben sich sehr gut eingelebt und spielen gerne im Garten. Was für ein herzergreifendes Happy-End! * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare