1. Startseite
  2. Stories

„So liebenswert“: Feuerwehrmann rettet Welpen vor Flammen – und adoptiert ihn direkt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Yannick Hanke

Kommentare

Die Feuerwehr Dublin wird zu einem Einsatz gerufen und rettet dabei einen kleinen Welpen. Kurz darauf wird dieser von einem der Feuerwehrmänner adoptiert.

Dublin – In Dublins Stadtviertel Finglas kam es zu einem Brand in einem Tierheim. Zum Glück war aber die Feuerwehr der irischen Hauptstadt sofort zur Stelle und konnte Schlimmeres verhindern. Die Feuerwehrmänner retteten mehreren Hunden das Leben. Ein kleiner Hund erlebte dabei ein doppeltes Happy End: Der drollige Vierbeiner wurde nämlich von einem der Feuerwehrmänner adoptiert.

Feuerwehrmann adoptiert Hündchen – nachdem er es aus den Flammen gerettet hat

Als das Feuer am frühen Abend des 18. Aprils 2022 im Tierheim ausbrach, stellten die Einsatzkräfte ihre Reaktionsschnelligkeit unter Beweis. Im Kollektiv konnten sie verhindern, dass die Flammen sich auf den kompletten Unterstand ausbreiteten. Glücklicherweise kam keiner der Hunde durch den Brand zu Schaden.

Die Dublin Fire Brigade konnte das Feuer in einem Tierheim erfolgreich löschen. Nach dem geglückten Einsatz adoptierte einer der Feuerwehrmänner ein Hündchen.
Die Dublin Fire Brigade konnte das Feuer in einem Tierheim erfolgreich löschen. Nach dem geglückten Einsatz adoptierte einer der Feuerwehrmänner ein Hündchen. © Dublind Fire Brigade/Twitter

Wie eingangs erwähnt, konnte sich ein Hündchen sogar in doppelter Hinsicht glücklich schätzen. Erst überstand es das Feuer ohne Verletzungen und dann sollte es auch noch einen neuen Besitzer bekommen. Denn nachdem die Flammen gelöscht waren, kam es zur Adoption durch einen der Feuerwehrmänner. Auch in den USA rettete ein Feuerwehrmann ein Kätzchen erst aus einem Gully und adoptierte es dann.

Feuerwehr in Dublin rettet mehreren Hunden im Tierheim das Leben – einer wird sogar adoptiert

Via Twitter teilte die „Dublin Fire Brigade“ Folgendes mit: „Die Feuerwehr konnte heute Abend die pelzigen Bewohner dieser Auffangstation für Hunde in Finglas retten. Das Feuer wurde daran gehindert, sich auf das komplette Tierheim auszubreiten“, heißt es im entsprechenden Tweet.

„Kein pelziger Kumpel wurde verletzt – und tatsächlich wurde einer von einem Feuerwehrmann adoptiert. Seine neue Familie kann es kaum erwarten“, schreibt die „Dublin Fire Brigade“ weiter. Wie „dublinlive.ie“ berichtet, hätte die Öffentlichkeit die Feuerwehrmänner via Social Media mit Lobeshymnen überschüttet. Gelobt wurde vor allem ihre „brillante Arbeit“. Die hat auch ein Polizist geleistet, der ein Kätzchen erst aus einer misslichen Lage befreite und anschließend adoptierte.

„Könnte diesem Schätzchen auch nicht widerstehen“: Dublins Feuerwehrmänner werden gefeiert

Direkt unter dem Tweet der „Dublin Fire Brigade“, der den Einsatz im Tierheim zum Thema hat, finden sich ähnliche Reaktionen. „Soo liebenswert. Gute Arbeit von unseren tapferen Feuerwehrleuten“, schreibt einer der Nutzer. Oder auch: „Toll gemacht. Ich selbst könnte diesem Schätzchen auch nicht widerstehen.“

Ob sich die Dame mit ihrem Kommentar aber auf den Feuerwehrmann, der das Hündchen adoptierte, oder das Tier selbst bezieht, bleibt wohl für immer ihr Geheimnis. Nett gemeint ist es auf jeden Fall. Und zeigt mal wieder: Feuerwehrmänner retten Leben – und geben diesen Leben mitunter auch ein neues Zuhause. Das gilt auch für den Feuerwehrmann, der erst bei einer Geburt half und das Baby anschließend adoptierte – da die Mutter ihr Kind nicht mehr wollte.

Auch interessant

Kommentare